Cyberpunk 2077: UPDATE - Samurai für die Ohren + keine weiteren CEs + mehrere Startgebiete in Night City + Multiplayer und 2077-Nachfolger

geschrieben von Blaublut am 02.07.2019, 23:33 Uhr

https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/cp_2077_e3_2019_04_s.png

Update: Vor zwei Tagen berichteten wir noch davon, dass es nach Cyberpunk 2077 und einem Multiplayer-Ableger, ein weiteres Spiel von CDPR geben wird, welches als direkter Nachfolger zu 2077 geplant ist. Dabei bezogen wir uns als Quelle auf die Kollegen von 4players.de, welche ihrerseits einen, vom polnischen ins englische übersetzten, Artikel des Wirtschaftsmagazins Bankier.pl zurate zogen. Bei der zugrunde liegenden Übersetzung hat sich aber wohl ein Fehler eingeschlichen. Denn nur kurze Zeit, nachdem die Meldung im World Wide Web die Runde machte, äußerte sich CDPR zum Bericht von Bankier.pl und stellte klar, dass keine drei Projekte mit Cyberpunk-Thematik in Entwicklung seien. Statt drei Projekten, sind es nämlich "nur" drei Studios, die derzeit an Cyberpunk 2077 arbeiten:

"Aktuell arbeiten bei uns fünf Team an mehreren Projekten, drei davon konzentrieren sich auf die Entwicklung von Cyberpunk 2077. Damit sind CD Projekt Red Warschau und Krakau gemeint, die sich auf das eigentliche Spiel konzentrieren, sowie das Studio in Breslau, wo ungefähr 40 Spezialisten der Branche sich auf die Entwicklung neuer Technologien konzentrieren. Ein separates, eigenständiges Team in Warschau kümmert sich um die Entwicklung von Gwent. Das letzte Team ist Spokko, welches an einem unangekündigten Mobile-Titel arbeitet."

Damit ist natürlich nicht gesagt, dass es nicht irgendwann einen 2077-Nachfolger geben wird - so wie auf The Witcher 1, Witcher 2 und 3 folgten -, aber derzeit konzentriert man sich im Hause CD Projekt erstmal nur auf das eine Cyberpunk-Spiel.

Ursprüngliche Meldung: Der Monat hat gerade erst begonnen, da reißt uns schon eine neue News-Lawine mit sich in den urbanen Großstadtmoloch von Night City. Dabei vermischen sich bereits bekannte Fakten mit neuen Meldungen zu einem Konglomerat aus rockigen Beats, entscheidungsschweren Anfängen, absehbaren Engpässen und zukünftigen Mehrspielereskapaden. Und auch wenn Richard Night, der Begründer der Cyberpunk-Megalopolis dies alles nicht mehr selbst miterleben kann, so werden zumindest seine Nachfolger viele Geschichten darüber zu erzählen wissen.

Die Spatzen pfiffen es in den Mittagsstunden von den Dächern der Megabuildings - wobei "schmettern" hierbei eigentlich zutreffender wäre: CD Projekt Red gab die Zusammenarbeit mit der schwedischen Punkrock-Band "Refused" bekannt. Die sollen in Cyberpunk 2077 mit für die musikalische Untermalung sorgen und die legendäre Chrom-Rock-Band SAMURAI zum Leben erwecken. Insgesamt umfasst die Zusammenarbeit das Schreiben, Aufnehmen und Produzieren einer EP mit den größten Hits von SAMURAI. Johnny Silverhand, Frontmann der Samurais, bekommt somit, neben dem Gesicht von Keanu Reeves, auch eine Stimme verliehen, die wie die Faust aufs Auge zum Rockerboy passt. All dies geschieht dabei unter der kreativen Leitung des Komponistenteams von CDPR und Marcin Przybylowicz, der sich auf die Original-Tracks der Schwedenrocker genauso sehr freut, wie über die von Cyberpunk und 2020 inspirierten Stücke:

"Ich bin unglaublich begeistert, dass Refused ein Teil von Cyberpunk 2077 sein wird. Ich weiß genau, dass es viele Fans der Band im Studio gibt, darunter Piotr Adamczyk, einer der Komponisten, die an dem Spiel arbeiten, der auch mit der Idee zu dieser Zusammenarbeit zu mir kam. Ich bin sehr glücklich, dass er das getan hat, denn die massiven Riffs, wuchtigen Drums und kraftvollen Stimmen, die die Jungs von Refused als SAMURAI liefern, haben mich weggeblasen. Ich kann von ganzem Herzen sagen, dass der Punk-Faktor der Musik von Cyberpunk 2077 durch die Decke geht!"

Ins selbe Horn bläst auch Dennis Lyxzén, Leadsänger von "Refused", dem es dabei schon jetzt gelingt, einem unglaublich heiß auf das fertige Werk zu machen:

"SAMURAI ist - genau wie wir - eine Gruppe von Rebellen, wenn auch an einem anderen Ort und zu anderen Zeiten. Die Zusammenarbeit mit CD PROJEKT RED, das Schreiben von Musik und Songtexten für Cyberpunks Chrom-Rock-Ikone hat Spaß gemacht, war aber auch im kreativen Sinne etwas ganz anderes. Es war eine unerwartete Herausforderung, die super gelegen hat und uns wirklich in Schwung brachte. Die Songs wurden großartig und das Spiel sieht einfach nur verrückt aus."

Bis der vollendete Ohrenschmaus uns die Sinne vernebelt - und das Trommelfell zum Beben bringt -, wird es zwar noch einige Zeit dauern, einen ersten Vorgeschmack gibt es aber schon jetzt, mit dem auf der diesjährigen E3 angeteaserten Song "Chippin 'In". Rocker, und solche, die es werden wollen, schauen am besten direkt bei Youtube vorbei oder gönnen sich den Track per Spotify oder Amazon Music. Via Soundline.biz gibt es dabei die volle Dröhnung an Abspielstationen.

Wo wir schon einmal bei einem Soundtrack sind: Auch die Cyberpunk 2077 Collectors Edition soll bekanntlich einen solchen enthalten. Ob es sich dabei aber um die oben aufgeführte EP handelt, oder andere "Musikstücke" ihren Weg auf das Medium finden, steht zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht fest.

Was jedoch bereits feststeht ist, dass es von der 2077 CE keinerlei Nachlieferungen an Online-Shops oder stationäre Händler geben wird. Solltet ihr also zu denjenigen gehören, denen das Vorbesteller-Glück nicht hold war, so werdet ihr wohl Leer ausgehen müssen. Dies verriet Adam Kicinski dem polnischen Wirtschaftsmagazin Bankier.pl. Laut Kicinski lohnt sich die CE für CDPR nicht, da die Erträge deutlich geringer seien als zum Beispiel bei den Standart-Download-Fassungen. Man sei mit der Vorverkaufsphase zwar sehr zufrieden und freut sich auch über die positivere Preorder-Bereitschaft im Gegensatz zum letzten CDPR-Spiel The Witcher 3: Wild Hunt, müsse bei der Produktion der Spielerohlinge bzw. deren digitalen Pendants aber auch an die wirtschaftliche Rentabilität denken. Damit bleibt die CE von Cyberpunk 2077 auch weiterhin so limitiert, wie sie von Anfang an geplant war: einmal ausverkauft, immer ausverkauft.

Immer wieder neu anfangen, werdet ihr dafür in der Sci-Fi-Dystopie selbst. Wie bereits bekannt, wird mal als Spieler die Wahl zwischen einen von insgesamt drei Ursprungsgeschichten, den so genannten Lifepaths haben. Man wird dabei zwischen Nomad, Corpo und Street Kid auswählen können. Je nach getroffener Entscheidung eröffnen sich einem dann andere Dialogoptionen, die mal mehr, mal weniger Auswirkungen auf das Abenteuer haben können. Ein Nomade wird sich besser mit den Menschen in den Badlands verstehen, während ein Corpo die Sprache der hohen Konzerntiere spricht. Neu ist dabei, dass die Entscheidung auch über den Startplatz der Reise des Spielers bestimmt. Ob man demnach eher als Straßenratte startet oder mit einer Excel-Tabelle vor Augen (beispielhafte Darstellung), bleibt einem somit zu Anfang noch selbst überlassen. Der Wiederspielwert ist durch diese Tatsache zumindest erheblich höher, als bei nur einem Lebenspfad mit nur einem vordefinierten Startpunkt auf der Karte.

Wer trotz mehrmaligen Durchspielen immer noch nicht genug von Night City hat, kann sich auf noch mehr Cyberpunk in der Zukunft freuen. Wie Adam Kicinski ebenfalls Bankier.pl verriet, arbeitet ein kleines Team aus 40 Mitarbeitern in der Breslauer-Nebenstelle an einem Multiplayer-Ableger von Cyberpunk 2077. Dieser soll jedoch erst nach Veröffentlichung des Hauptspiels offiziell enthüllt werden, möchte man doch den derzeitigen Fokus rein auf die Singleplayer-Kampagne legen. Damit wissen wir weder, um welche Art von Multiplayer es sich handelt (Koop, Arena, etc.), noch, ob wir vielleicht sogar mit einem Online-RPG ala ESO rechnen dürfen.

Des weiteren wurde ein drittes Spiel im Cyberpunk-Universum angeteasert. Infos dazu sind aber noch genauso rar, wie zum geplanten Multiplayer-Cyberpunk. Es handelt sich aber wohl um das nächste große Spiel von CDPR. Die Arbeit daran habe schon begonnen und intern spricht man von einem "richtig großen und innovativen Projekt". Wir dürfen damit zumindest schon einmal gehypt auf noch mehr Action rund um Cyberpunk 2077 sein.


Systemmeldung
Es wurden keine Kommentare gefunden

Systemmeldung
Es ist dir nicht erlaubt Kommentare zu verfassen