de World of Cyberpunk ist die Anlaufstelle für alle, die sich auf CD Projekt REDs neuestes Baby - Cyberpunk 2077 - freuen. Als Schwesterseite von The-Witcher.de, werdet ihr hier alles Wissens- und Sehenswerte zu Cyberpunk 2077, CD Projekt RED und GOG.com vorfinden. Neben allen News zum kommenden RPG von CDPR, erwarten euch auch ein Forum sowie exklusive Artikel, wie beispielsweise eine umfangreiche Retrospektive zu Videospielen mit Cyberpunk-Thematik, Entwickler-Interviews und vieles mehr! https://www.worldofcyberpunk.de/ World of Cyberpunk - Die Community zu Cyberpunk 2077 Wird Lady Gaga in irgendeiner Weise Teil des Spiels sein? https://www.worldofcyberpunk.de/comments--id-194.html Thu, 14 Mar 2019 23:14:00 +0100 Bild: https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/cp_2077_e3_2018_05_s.jpg

Und wieder erreicht uns dieser Tage ein Gerücht, das jedoch im Grunde nur ein aufgewärmtes ist. Doch worum geht es? CD PROJEKT RED antwortete im September letzten Jahres auf einen Jahre alten Tweet von Lady Gaga aus dem Jahr 2012 mit den Worten:

Zitat: Natürlich! Natürlich werden wir!

Hier der Original-Tweet:

Schon damals wurden Stimmen laut, Lady Gaga könnte in irgendeiner Weise an Cyberpunk 2077 beteiligt sein. Dieses Gerücht bekommt nun neue Nahrung, da Lady Gaga laut einer anonymen Quelle der französischen Webseite Actugaming nicht nur im Studio von CD PROJEKT RED gesichtet, sondern auch für eine Motion Capturing-Session im studioeigenen Mocap-Studio zur Verfügung gestanden haben soll.

Eine Beteiligung der Sängerin könnte auf verschiedene Arten erfolgen - vorausgesetzt natürlich, das Gerücht bewahrheitet sich tatsächlich. Beispielsweise könnte Lady Gaga einen Star im Universum des Spiels verkörpern oder aber auch eine gänzlich andere Rolle einnehmen. Denkbar wäre auch, dass Lady Gaga Teil der groß angelegten Marketing-Kampagne zum Spiel sein wird.

Was denkt ihr über eine etwaige Beteiligung von Stars in Videospielen und was speziell in diesem Fall? Diskutiert mit uns in unserem Forum!

Vielen Dank auch an unseren Forenuser melcom für den Hinweis!

]]>
https://www.worldofcyberpunk.de/comments--id-194.html
Gerücht: Release doch schon in 2019? https://www.worldofcyberpunk.de/comments--id-193.html Wed, 13 Mar 2019 12:40:00 +0100 Bild: https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/cp_2077_e3_2018_21_s.jpg

Es gibt mal wieder unbestätigte Gerüchte zur Veröffentlichung von Cyberpunk 2077. Die Werbe-Agentur "Territory Studio", welche mit CD Projekt zusammen arbeitet, hatte lt. dem Bericht eines Users im Resetera-Forum für eine kurze Zeit einen Text zu Cyberpunk 2077 auf ihrer Homepage, welcher mit den Worten schloss:

Zitat: Unveiled at E3 2018, we look forward to a 2019 release.

Übersetzung: "Enthüllt auf der E3 2018, wir freuen uns auf eine 2019 Veröffentlichung."

Dieser letzte Satz wurde offenbar inzwischen von der betreffenden Seite des Unternehmens entfernt, aber dank der Magie des Internets ist die angebliche Originalfassung noch als Screenshot verfügbar.

Zur Erinnerung: Bereits vor zwei Jahren gab es Spekulationen über einen Release in 2019, da die staatliche Förderung für das Spiel diesen Juni auslaufen sollte (wir berichteten).

Hat sich da nun jemand verplappert? Wurde nur versehentlich ein falsches Datum eingesetzt? Ist es gar ein absichtlicher Leak, der Teil irgendeiner Kampagne für virales Marketing ist? Oder wurde der Screenshot gefälscht und Territory Studio hat diese Aussage in Wahrheit nie gemacht? Es darf spekuliert werden!

]]>
https://www.worldofcyberpunk.de/comments--id-193.html
Cyberpunk 2077 auf der E3 in Los Angeles https://www.worldofcyberpunk.de/comments--id-192.html Fri, 01 Mar 2019 17:00:00 +0100 Bild: https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/E3_Logo.png

Die Electronic Entertainment Expo, kurz E3, in Los Angeles gehört zu den weltweit bedeutendsten Spiele-Messen. Und so verwundert es nicht, dass nun auch CD Projekt RED angekündigt hat, vom 11. bis 13. Juni mit Cyberpunk 2077 auf der Ausstellung im sonnigen Kalifornien vertreten zu sein.

Auf Twitter schrieb der offizielle Account für das Spiel am 28. Februar: Zitat: For those of you asking, yes, we will be at E3 this year.

Übersetzung: Für diejenigen, die fragten: Ja, wir werden dieses Jahr auf der E3 sein.

Nun kann man natürlich trefflich darüber spekulieren, was diese Aussage für den Release bedeuten könnte. Einerseits kosten solche Messen eine ordentliche Stange Geld, daher stellen viele Publisher ihre Spiele erst dann vor, wenn sie langsam auf die Zielgerade einbiegen. Andererseits hat CDP auch gegenwärtig nicht viele andere Projekte in der Pipeline und Klappern gehört bekanntlich zum Handwerk.

]]>
https://www.worldofcyberpunk.de/comments--id-192.html
Cyberpunk 2077 nicht exklusiv im Epic Store https://www.worldofcyberpunk.de/comments--id-191.html Sun, 10 Feb 2019 13:28:00 +0100 Bild: https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/cp_2077_e3_2018_22_s.jpg

"Was die Welt wirklich braucht, ist ein weiterer DRM-Spieledienst", dachte sich wohl Tim Sweeney und eröffnete mit seiner Firma Epic Games, bekannt für beispielsweise Unreal oder Fortnite, im Dezember letzten Jahres den Epic Games Store.

Nun ist es aber nicht unbedingt trivial, in einem bereits bestehenden zweiseitigen Markt Fuß zu fassen. Um sich gegen die starke Konkurrenz von Steam, Uplay, Origin & Co. durchsetzen zu können, scheint Epic im Wesentlichen drei Strategien zu fahren: Günstige Sonderangebote und Gratisspiele, um Spieler zum Store zu locken. Anreize für Entwickler, beispielsweise eine vergleichsweise hohe Beteiligung am Umsatz und keine nervigen Kunden-Reviews. Und zu guter Letzt: Möglichst viele Spiele ins Portfolio zu holen, die - zumindest für eine gewisse Zeit - exklusiv nur im Epic Store zu haben sind. Damit die Kunden keine andere Wahl haben, als sich den Epic Store zu installieren.

Insbesondere letzteres stößt natürlich auf wenig Gegenliebe bei den Spielern. Und so bettelte der User WannaPlay95 dann auch auf Twitter: "Bitte bitte bitte, macht dieses Spiel nicht Epic Store exklusiv". Woraufhin der offizielle Cyberpunk-Account antwortete: "Jaaaaa, lieber nicht."

Zitat: Yeaaaaaaaaah.... Pass on that. -- @CyberpunkGame, 07.02.2019, 07:49

Überraschend kommt das nicht, da CD Projekt ja bereits seinen eigenen Store hat. Nämlich GOG.com, welcher sich am Markt dadurch abzugrenzen versucht, dass er ausschließlich DRM-freie Spiele anbietet. Es wäre sehr seltsam, würde der polnische Publisher seine eigene Plattform derart benachteiligen, um einem Konkurrenten unter die Arme zu greifen.

]]>
https://www.worldofcyberpunk.de/comments--id-191.html
Laut CDPR arbeiten über 400 Personen an Cyberpunk 2077 https://www.worldofcyberpunk.de/comments--id-190.html Tue, 05 Feb 2019 14:56:00 +0100 Bild: https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/cp_2077_e3_2018_13_s.jpg

Ende Januar wurde bekannt, dass der langjährige Creative Director Sebastian Stępień von CD Projekt Red zu Blizzard gewechselt ist (wir berichteten). Im Rahmen der Berichterstattung des polnischen Wirtschaftsmagazins StockWatch über die Kursentwicklung der CDPR-Aktie und deren Attraktivität für potentielle Investoren machte nun die Abteilung für Anlegerpflege des Konzerns eine Aussage zu den Auswirkungen auf die Entwicklung von Cyberpunk 2077:

Zitat: Sein Weggang beeinflusst die Arbeitsgeschwindigkeit in keinster Weise. Das Team, welches an Cyberpunk 2077 arbeitet, umfasst mittlerweile über 400 Personen. -- Karolina Gnaś, Investor Relations Department (via Google-Translate)

Einige Medien berichten hierüber, als habe der Wechsel des Creative Directors insgesamt keine Auswirkungen. Sollte uns der Google-Übersetzer keinen Streich gespielt haben, fällt einem kritischen Leser von Nachrichten allgemein (worum wir uns ja in der heutigen Zeit alle bemühen sollten) aber natürlich auf, dass Frau Gnaś das so nicht gesagt hat. Die Aussage war lediglich, dass die Entwicklungsgeschwindigkeit nicht beeinflusst werde. Über beispielsweise die Qualität bestimmter Aspekte des Spiels hat sie keine Aussage gemacht. Hier könnte also sehr wohl ein Einfluss vorliegen.

Zudem handelt es sich streng genommen um einen Non sequitur. Aus der Tatsache, dass eine irgendeine bestimmte Anzahl an Personen an dem Spiel arbeitet, folgt nicht zwangsläufig, dass die Entwicklung nicht verzögert werden kann, wenn kritische Schlüsselfiguren nicht mehr zur Verfügung stehen.

In Anbetracht des Kontexts könnte man also vermuten, dass es sich letztlich lediglich um die bei größeren Konzernen übliche Schadensbegrenzung handelt. Man will eine Stimmungstrübung oder gar Panik bei den - mitunter auch sehr flatterhaften - Investoren vermeiden und den Kurs der Aktie hoch halten, indem man eine entsprechende, technisch korrekte und wenig gehaltvolle Stellungnahme heraus gibt.

Was der Verlust von Sebastian Stępień am Ende wirklich für das Spiel bedeutet, wird schwer festzustellen sein, da man keinen A/B-Test machen kann. Was aber unbestritten von der Meldung übrig bleibt, ist eine genauere Vorstellung von der Größe der Entwicklungsmannschaft, die gegenwärtig an Cyberpunk 2077 tüftelt.

]]>
https://www.worldofcyberpunk.de/comments--id-190.html
Sale mit über 100 rabattierten Titeln sowie kostenlosem Spiel https://www.worldofcyberpunk.de/comments--id-189.html Wed, 23 Jan 2019 21:12:00 +0100 Bild: https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/GOG_hot_sale_s.png

Unabhängig davon, ob der Weggang von Creative Director Sebastian Stępień (wir berichteten) irgendeinen Einfluss auf die weitere Entwicklung von Cyberpunk 2077 haben wird, hat GOG.com den nächsten Sale mit saftigen Rabatten gestartet. Mit den dort erworbenen Spielen lässt sich die Wartezeit auf Cyberpunk 2077 sicher gut überbrücken. Doch das Wichtigste vorab: Auch dieses Mal winkt bis zum 25.01.19, 15:00 Uhr in Form von DISTRAINT ein kostenloses Spiel.

Highlight des Sales dürfte neben dem erst Ende letzten Jahres veröffentlichten Thronebreaker: The Witcher Tales (-25 % = 19,39 €) selbstverständlich auch The Witcher 3: Wild Hunt sein, das in der GOTY-Edition mit einem Rabatt von 70 % lockt und folglich für nur 14,99 € den Besitzer wechselt. Außerdem gibt es weitere 100 reduzierte Spiele. Der Sale läuft noch bis zum 30. Januar, 23:59 Uhr. Hier ein Auszug einiger rabattierter Spiele:

  • DISTRAINT 2 (-20 %): 5,89 €
  • Divinity: Original Sin 2 (je nach Version bis zu 40 % Rabatt): Ab 29,29 €
  • Frostpunk (-33 %): 20,09 €
  • Pathfinder: Kingmaker (bis zu 25 % Rabatt): Ab 29,99 €
  • Stellaris (-75 %): 9,99 €
  • Kingdom Come: Deliverance (-50 %): 25,09 €
  • Darkest Dungeon (-70 %): 6,89 €
  • Hollow Knight (-34 %): 8,79 €
  • ELEX (-60 %): 20,09 €
  • Phantom Doctrine (-40 %): 23,99 €
]]>
https://www.worldofcyberpunk.de/comments--id-189.html
Creative Director arbeitet seit Januar für Blizzard https://www.worldofcyberpunk.de/comments--id-188.html Wed, 23 Jan 2019 20:26:00 +0100 Bild: https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/cp_2077_e3_2018_08_s.jpg

Wie PCGames.de berichtet, arbeitet Creative Director Sebastian Stępień seit Januar nicht mehr für CD PROJEKT RED und an Cyberpunk 2077, sondern für Blizzard. Das gab Sebastian Stępień auf seinem LinkedIn-Profil an. Auch bei Blizzard wird Sebastian demzufolge die Rolle des Creative Directors ausfüllen.

Sebastian war seit Februar 2013 als Creative Director für Cyberpunk 2077 und in den letzten Jahren zusätzlich noch als Narrative und Setting Director tätig. Sein Arbeitsfeld erstreckte sich also auf die Geschichte und das Szenario des Spiels.

Nun fragen sich manche sicher panisch, was der Weggang Sebastians für das Spiel bedeutet. PCGames.de mutmaßt folglich, dass die Arbeiten vielleicht schon so weit fortgeschritten sind, dass ein Creative Director gar nicht mehr vonnöten ist.

Zitat von PCGames.de: Das wäre aber wohl nur dann der Fall, wenn nur noch Bugfixing und Polishing betrieben werden müsste. Dies wiederum würde bedeuten, dass sich CD Projekt Reds kommender Titel bereits in der Endphase der Entwicklung befindet. Oder nimmt jemand anderes aus dem Entwicklerstudio die Position von Sebastian Stępień ein? Auch dies könnte Auswirkungen auf die Entwicklung haben, wenn ein neuer Creative Director das Spiel etwas anders ausrichten möchte. Auf alle Fälle ist es ungewöhnlich, dass ein Entwickler in einer so wichtigen Position während der Produktion eines Spiels das Unternehmen verlässt.

Wie steht ihr zu dem Thema - Panikmache oder unberechtigte Sorge? Diskutiert mit uns in unserem Forum!

]]>
https://www.worldofcyberpunk.de/comments--id-188.html
Night City ist einziger Schauplatz + Entwicklung startete später als gedacht https://www.worldofcyberpunk.de/comments--id-187.html Wed, 16 Jan 2019 01:08:00 +0100 Bild: https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/cp_2077_gamescom_2018_01_s.jpg

Laut einem Interview der französischen Webseite JEUXACTU mit Lead Cinematic Animator Maciej Pietras, wird Night City tatsächlich der einzige Schauplatz in CD PROJEKT REDs kommenden RPG Cyberpunk 2077 sein.

Im Vergleich zu The Witcher 3: Wild Hunt, das mehr auf große Landmassen ausgelegt war, wird es in Cyberpunk 2077 jedoch deutlich stärker in die Vertikale gehen. Viele Gebäude sollen zudem betretbar sein und prozedurale Generierung soll es keine geben - alles sei von Hand gemacht. Das soll sogar so weit gehen, dass jedes einzelne Gebäude inklusive seiner Innenräume komplett von Hand gestaltet sein soll. Des Weiteren soll es kein Umland, dafür jedoch Tiere in Form von Hunden und Katzen geben.

Auch zur Entwicklungszeit hatte Maciej Pietras etwas zu sagen. Demnach starteten die ersten rudimentären Arbeiten am Konzept tatsächlich bereits 2012. Im gleichen Jahr, genauer gesagt im Mai, wurde übrigens Cyberpunk, damals noch ohne den Zusatz "2077", das erste Mal angekündigt. Das Video dazu findet ihr in unserem Video-Archiv.

Pietras fährt jedoch fort, dass aufgrund der Entwicklung von The Witcher 3 und des Addons Hearts of Stone, die Arbeiten an Cyberpunk 2077 erst 2014 Fahrt aufgenommen hätten. Das beißt sich allerdings etwas mit der Veröffentlichung von Hearts of Stone, die erst im Oktober 2015 stattfand. Darüber hinaus gab es ja auch noch das zweite Addon Blood and Wine, das sogar erst im Mai 2016 veröffentlicht wurde. Schließlich gab CDPR selbst in einem versteckten Hinweis zu Protokoll, dass die Arbeiten erst nach Blood and Wine voll durchstarten konnten. Richtig ist daher vermutlich, dass nach und nach Mitarbeiter zum Team dazugestoßen sind, jedoch erst nach Blood and Wine im Mai 2016 alle Kraft auf die Fertigstellung von Cyberpunk 2077 verwendet werden konnte.

]]>
https://www.worldofcyberpunk.de/comments--id-187.html
SOMA kostenlos für die nächsten 48 Stunden https://www.worldofcyberpunk.de/comments--id-186.html Fri, 28 Dec 2018 12:27:00 +0100 Bild: https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/GOG.com_SOMA_s.png

Es ist wieder soweit. Nachdem GOG.com zum Start des diesjährigen Winter Sales bereits Full Throttle Remastered für 48 Stunden verschenkte (wir berichteten), ist nun zum Jahresende das Horrorspiel SOMA an der Reihe. Auch hier müsst ihr euch lediglich auf der GOG.com-Seite anmelden und das Spiel mit einem Klick für euch beanspruchen. Dann sollte es auch schon in eurer Spielebibliothek auftauchen.

Doch GOG.com verschenkt zum Jahresende nicht nur nochmal ein neues Spiel, sondern hat die Spieleauswahl für GOG Connect mit Titeln wie Divine Divinity, Descent und Two Worlds ausgeweitet. Außerdem haben sich neue Spiele zu den Winterangeboten dazu gesellt. So befinden sich ab sofort beispielsweise auch Fallout: New Vegas, Graveyard Keeper und Elder Scrolls IV: Oblivion unter den reduzierten Titeln. Der Winter Sale endet am 3. Januar, 23:59 Uhr.

]]>
https://www.worldofcyberpunk.de/comments--id-186.html
Frohe Weihnachten und guten Rutsch ins neue Jahr! https://www.worldofcyberpunk.de/comments--id-185.html Sun, 23 Dec 2018 23:45:00 +0100 Auch dieses Jahr neigt sich schon wieder dem Ende zu und im Gegensatz zum vorherigen Jahr, hatten Cyberpunk-Fans dieses Jahr durchaus Grund zur Freude.

Bild: https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/christmas_2017_01_cdr_s.jpg

Immerhin wurde dieses Jahr, beginnend mit der E3 zum Ende der Microsoft-Pressekonferenz hin, nicht nur endlich der Mantel des (absoluten) Schweigens enthüllt, sogar einen ersten feinen Gameplay-Trailer gab es zu sehen. Und kurz nach der diesjährigen gamescom, beglückten uns CD PROJEKT RED sogar mit einer fast einstündigen Gameplay-Präsentation. Ein Wermutstropfen bleibt. Einen Veröffentlichungstermin bleiben uns die Entwicker bislang schuldig. Doch wir sind uns sicher, dass wir im kommenden Jahr Näheres dazu erfahren werden.

Bis dahin wünschen wir euch eine erholsame Weihnachtszeit im Kreis eurer Lieben sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr und hoffen, dass ihr uns auch im kommenden Jahr weiterhin die Treue haltet und regelmäßig reinschaut.

]]>
https://www.worldofcyberpunk.de/comments--id-185.html
Winter-Sale ist online! https://www.worldofcyberpunk.de/comments--id-184.html Thu, 13 Dec 2018 19:15:00 +0100 Bild: https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/GOG.com-Wintersale_2018_s.jpg

Noch knapp eineinhalb Wochen und wir haben schon wieder Heilig Abend. Seid ihr noch auf der Suche nach Geschenken für eure Lieben oder euch selbst, könnte dabei ein Blick auf den diesjährigen GOG.com-Winter-Sale lohnen, der sogar als der größte in der Firmengeschichte mit über 1900 Angeboten beschrieben wird. Insgesamt wird der Sale drei volle Wochen andauern und erst am 3. Januar 2019 enden.

Auch dieses Mal könnt ihr in den ersten 48 Stunden (!) kostenfrei einen Klassiker im aufgehübschten Gewand ergattern: Full Throttle Remastered. Dazu müsst ihr euch lediglich auf der GOG.com-Seite anmelden und das Spiel mit einem Klick für euch beanspruchen. Dann sollte das Spiel auch schon in eurer Spielebibliothek auftauchen. Weitere Gratis-Spiele warten auf euch, wenn eure Ausgaben während des (gesamten) Sales eine bestimmte Höhe erreichen. Für euren ersten Kauf erhaltet ihr beispielsweise Fantasy General und ab 15 $ EVERSPACE.

Auch GOG Connect meldet sich mit diesem Sale wieder zurück und lässt euch einige ausgewählte Spiele, die ihr auf Steam bereits euer Eigen nennt, kostenfrei eurer GOG-Bibliothek hinzufügen.

Dazu gehören unter anderen:

  • Oddworld: Abe’s Oddysee
  • Age of Wonders 3
  • Shadowrun: Dragonfall - Director’s Cut

Da diese GOG-Connect-Aktionen jedoch immer zeitlich begrenzt sind, lohnt es sich zeitnah zu überprüfen, ob ihr mit dieser Aktion eurem Account kostenfrei Spiele hinzufügen könnt.

Zu guter Letzt hier ein paar Beispiele aus dem aktuellen Sale:

  • Thronebreaker: The Witcher Tales (-20 %): 20,69 €
  • Frostpunk (-33 %): 20,09 €
  • Divinity: Original Sin II - Definitive Edition (-35 %): 29,29 €
  • Stellaris (-60 %): 15,99 €
  • BATTLETECH (-30 %): 27,99 €
  • Pillars of Eternity II: Deadfire (-34 %): 30,39 €
  • The Witcher: Wild Hunt GOTY (-60 %): 20,09 €
  • SWAT 4 (-50 %): 4,69 €
  • Homeworld: Remastered Collection (-80 %): 6,49 €
  • XCOM: Enemy Unknown Complete Pack (-80 %): 5,99 €
  • Heroes of Might & Magic 3: Complete (-65 %): 3,49 €
  • ELEX (-50 %): 20,09 €
  • The Witness (-75 %): 9,29 €

Für RPG-Spieler besonders spielenswert halten wir dabei - wen wundert es - die Witcher-Trilogie samt dem neuesten Sprössling Thronebreaker: The Witcher Tales, zu dem wir euch demnächst auch noch einen kleinen Test liefern werden. Weiterhin für sehr gelungen und empfehlenswert halten wir Piranha Bytes neuestes Werk Elex, das nach der Risen-Reihe als geistiger Nachfolger zu Gothic 2 fungiert und seinen Job dabei überaus gut macht.

]]>
https://www.worldofcyberpunk.de/comments--id-184.html
Bandai Namco wird Distributor für weite Teile Europas https://www.worldofcyberpunk.de/comments--id-183.html Tue, 16 Oct 2018 20:20:00 +0200 Bild: https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/cp_2077_e3_2018_10_s.jpg

CD Projekt Red hat in einer Pressmitteilung verkündet, wer sich um die physische Distribution von Cyberpunk 2077 in Europa kümmern wird. Entschieden hat man sich, wie bereits beim Witcher 2, für den japanischen Bandai Namco Konzern. Dessen europäischer Ableger, die in Frankreich ansässige Bandai Namco Entertainment Europe SAS (société par actions simplifiées, zu deutsch in etwa "vereinfachte Aktiengesellschaft"), wird sich also nun darum kümmern, dass rechtzeitig zum Release bunte Pappschachteln mit einem Datenträger voller Cyberpunks in den Ladenregalen zu finden sein werden.

Neben uns hier in Deutschland werden ebenfalls Spieler in Andorra, den Benelux-Staaten, Dänemark, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Irland, Island, Italien, Liechtenstein, Malta, Monaco, Norwegen, Österreich, Portugal, San Marino, Schweden, der Schweiz, Spanien und Zypern von Namco Bandai beglückt werden.

Nicht in der Meldung enthalten ist hingegen die Information, ob auf der physischen Distribution ein Kopierschutz zum Einsatz kommen wird. Wir erinnern uns, dass die DVD damals beim zweiten Witcher mit SecuROM versehen war. Was unter anderem offenbarte, wieviel Leistung so ein Kopierschutz eigentlich frisst, da die zeitgleich veröffentlichte digitale Version bei GOG.com laut Forenberichten um bis zu 15 fps schneller lief. Und so wurde der Kopierschutz dann auch nur wenige Tage nach dem Release per Patch offiziell entfernt. Ob sich das Spektakel so oder ähnlich nun bei Cyberpunk 2077 wiederholen wird, darf mit also mit Spannung erwartet werden.

]]>
https://www.worldofcyberpunk.de/comments--id-183.html
CD PROJEKT RED geht "langfristige Partnerschaft" mit Digital Scapes ein https://www.worldofcyberpunk.de/comments--id-182.html Mon, 08 Oct 2018 21:25:00 +0200 Bild: https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/cp_2077_e3_2018_21_s.jpg

Wie CD PROJEKT RED vor wenigen Minuten via Pressemitteilung bekannt gab, sind die Witcher- und Cyberpunk-Entwickler eine "langfristige strategische Partnerschaft" mit dem im kanadischen Vancouver beheimateten Entwickler Digital Scapes eingegangen. Die Partnerschaft wird - wenig überraschend - vornehmlich der Fertigstellung von Cyberpunk 2077 dienen - genau genommen der "Entwicklung und Optimierung technischer Lösungen für die Entwicklung" von Cyberpunk 2077.

Das Entwicklerstudio Digital Scapes wurde von Industrieveteranen von BioWare, Radical Entertainment und Relic gegründet und ist spezialisiert auf AAA-Multiplayer-Konsolen und PC-Spiele, die Entwicklung von Entwicklerwerkzeugen, der Produktion von Assets sowie Cloud Computing. Zu den Referenzen des Studios zählen Company of Heroes, Warhammer 40.000, Dying Light, Prototype und "weitere".

Michał Nowakowski, SVP Business Development bei CD PROJEKT RED, ist überzeugt, dass das Team rund um Digital Scapes mit ihrem großen Talent sowie ihrer reichhaltigen Erfahrung und technischem Know-how viel zu Cyberpunk 2077 beitragen wird.

Auf Seiten von Digital Scapes, zeigt sich Studio Head Marcin Chady sowohl aufgeregt als auch geehrt mit CD PROJEKT zusammenarbeiten zu können. Man freue sich darauf, dabei zu helfen, die "absolut besten Videospiele des Planeten zu entwickeln".

Offen bleibt jedoch auch weiterhin die Frage nach dem genauen Veröffentlichungszeitpunkt von Cyberpunk 2077. Jüngst kamen Gerüchte auf, nach denen es bereits 2019 soweit sein soll. Gestüzt wird diese Behauptung durch frühere Aussagen von Entwickler CD PROJEKT RED selbst, nach der das Spiel "nach einer kurzen aber gewaltigen PR-Kampagne" veröffentlicht werden soll.

]]>
https://www.worldofcyberpunk.de/comments--id-182.html
Feiert 10. Geburtstag und wir erhalten Geschenk am 4. Oktober https://www.worldofcyberpunk.de/comments--id-181.html Mon, 01 Oct 2018 23:11:00 +0200 Bild: https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/GOG.com_s.jpg Kaum zu glauben, doch es ist bereits 10 Jahre her, dass GOG.com das Licht der Welt erblickt hat. Damals noch unter dem Namen GoodOldGames bekannt, hatte man sich eingangs auf die Fahnen geschrieben, alte vermeintlich verschollene Klassiker der Spielegeschichte für moderne Betriebssysteme aufzubereiten und wieder ins Rampenlicht zu rücken. Oft genug war und ist die größte Hürde für Wiederveröffentlichungen jedoch nicht die Technik, sondern das Rechte-Wirrwarr.

Seitdem ist viel Zeit vergangen und aus GoodOldGames erwuchs schließlich das uns heute bekannte GOG.com, das uns unvergessliche Klassiker wie beispielsweise Mafia, System Shock und System Shock 2 zurückbrachte. Die Plattform selbst hat in ihren ersten 10 Jahren etliche Modernisierungen und Entwicklungen nehmen können und bietet beispielsweise einen optionalen (!) Client namens GOG Galaxy, der ähnlich wie der Steam-Client funktioniert – nur eben optional. Wer die gesamte Geschichte von GOG.com bis zu den Anfängen zurück verfolgen möchte, der kann dies hier machen.

Und damit wären wir auch schon beim wohl wichtigsten Alleinstellungsmerkmal, dass sich GOG.com glücklicherweise bis heute bewahrt hat: der DRM-Freiheit. Warum diese so wichtig ist und warum euch diese keineswegs egal sein sollte, lest ihr hier.

GOG.com feiert seinen 10. Geburtstag und wir profitieren nicht nur von starken Rabatten, sondern erhalten sogar ein Geschenk! Bis zum 4. Oktober können wir zwischen drei Spielen wählen, von denen das mit den meisten Stimmen am 4. Oktober verschenkt wird. Zur Wahl stehen:

  • Shadow Warrior 2
  • SUPERHOT
  • Firewatch

An dieser Stelle wünschen wir GOG.com und seinem gesamten Team alles gute zum zehnjährigen Jubiläum und hoffen auf viele weitere glanzvolle Jahrezehnte voller DRM-freier Spieleperlen!

Seht hier, was Entwickler, Branchenveteranen und YouTuber zu GOG.com zu sagen haben Video: 10 Years Of GOG.COM: A Word From Our Friends (http://www.youtube.com/watch?v=grul2QJ-ViQ?)

]]>
https://www.worldofcyberpunk.de/comments--id-181.html
48-minütige Gameplay-Demo öffentlich zugänglich! https://www.worldofcyberpunk.de/comments--id-180.html Mon, 27 Aug 2018 20:44:00 +0200 Bild: https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/cp_2077_gameplay_reveal_text_s.jpg

CD PROJEKT RED hat es getan und der ominösen Schnitzeljagd der letzten Tage ein Ende bereitet. Aber genug der Worte. Jetzt gibt es endlich das erste (öffentlich zugängliche) Gameplaymaterial zu Cyberpunk 2077 in Form eines 48-minütigen Walkthroughs zu sehen:

Video: Cyberpunk 2077 - Gameplay Reveal (48 minütiger Walkthrough) (http://www.youtube.com/watch?v=vjF9GgrY9c0?)

Im Folgenden findet ihr die Pressemeldung von CD PROJEKT RED, die unter anderem Aufschluss darüber gibt, warum die Entwickler die Veröffentlichung von Gameplaymaterial für die breite Öffentlichkeit so lang hinausgezögert haben:

Zitat: Was wir heute veröffentlichen, wurde von einem Spiel aufgenommen, das sich mitten in der Entwicklung befindet. Da viele der Assets und Mechaniken in der aktuellen Version von Cyberpunk 2077 höchstwahrscheinlich modifiziert werden, haben wir uns zunächst entschlossen, dieses Gameplay nur Medienvertretern zu zeigen. Elemente wie Gunplay (sowohl visuell als auch in Bezug auf die RPG-Statistiken), Netrunning, Autophysik oder die Benutzeroberfläche des Spiels - das alles befindet sich noch in der Playtestphase und wir fühlten uns unwohl dabei, uns öffentlich auf ein bestimmtes Design festzulegen. Animationsstörungen, Work-in-Progress Charakter-Gesichtsausdrücke, frühe Versionen von Orten - all das hat uns zögern lassen, das zu veröffentlichen, was wir nun sehen werden.

Zitat von Adam Badowski, Game Director von Cyberpunk 2077 und CD PROJEKT RED Head of Studio: Wir wissen aber auch, dass viele Spieler ebenfalls sehen wollen, was die Medien gesehen haben. Obwohl dies wahrscheinlich nicht das gleiche Spiel ist, das man später zum Launch auf seinem Bildschirm hat, haben wir uns dennoch entschlossen, dieses 48-minütige Video zu veröffentlichen. So sieht Cyberpunk 2077 heute aus. Lasst uns wissen, was ihr darüber denkt!

Was haltet ihr vom Video? Diskutiert mit uns in unserem Forum!

]]>
https://www.worldofcyberpunk.de/comments--id-180.html
Neuer Meilenstein erreicht - Spiel komplett durchspielbar https://www.worldofcyberpunk.de/comments--id-179.html Fri, 24 Aug 2018 20:18:00 +0200 Bild: https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/cp_2077_e3_2018_22_s.jpg

Gerade erst wird Cyberpunk 2077 noch auf der gamescom hinter verschlossenen Türen präsentiert (lest dazu unseren Bericht), nun berichtet die Webseite engadget.com unter Berufung auf ein Interview mit Producer Richard Borzymowski, dass das Spiel von Anfang bis Ende durchspielbar sei.

In der Spieleentwicklung stellt das einen wichtigen Meilenstein dar und ist zumindest ein weiterer Schritt in Richtung Fertigstellung. Das bedeutet natürlich nicht, dass Cyberpunk 2077 nun nächsten Monat erscheinen kann. Noch immer gäbe es Borzymowski zufolge einige Baustellen. Einige Assets würden noch fehlen und das Prüfen des Spiels auf Herz und Nieren sowie das Bugfixing stünden noch aus.

Zitat von Richard Borzymowski, Producer bei CD PROJEKT RED: The entire game is playable from start to finish. It doesn't have all of the proper assets, playtesting or bug fixes in place, but seeing the story come together is a critical step in the development process.

]]>
https://www.worldofcyberpunk.de/comments--id-179.html
Unser Bericht von der gamescom 2018 https://www.worldofcyberpunk.de/comments--id-178.html Tue, 21 Aug 2018 21:48:00 +0200 Bild: https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/gamescom_2018_01_s.jpg

Cyberpunk 2077 hat am heutigen Tag offiziell sein Debüt auf der Kölner gamescom gefeiert und wir waren dabei. Da, wie schon auf der diesjährigen E3, jegliches Bild- und Videomaterial verboten war, können wir euch leider nur beschreiben wie wir die Präsentation erlebt haben. Immerhin haben wir euch jedoch ein paar Fotos vom Messestand von CD PROJEKT RED sowie der ebenfalls bereits von der E3 bekannten "Cyberpunk-Bar" mitgebracht.

]]>
https://www.worldofcyberpunk.de/comments--id-178.html
Tag- und Nacht-Wechsel sowie dynamisches Wetter bestätigt https://www.worldofcyberpunk.de/comments--id-177.html Mon, 13 Aug 2018 20:04:00 +0200 Bild: https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/cp_2077_e3_2018_13_s.jpg

Es ist - vor allem nach The Witcher 3: Wild Hunt - zwar keine Überraschung und dennoch ist es schön, auch diese zwei Features durch Entwickler CD PROJEKT RED offiziell bestätigt zu sehen: einen Tag- und Nachtwechsel sowie dynamisches Wetter.

Selbstredend dürften wir uns damit auf mindestens so hübsch anzusehende Effekte wie in The Witcher 3 freuen, schließlich ist die Technik seit 2015 weiter vorangeschritten und CDPR haben ihre Engine inzwischen auch umfangreichen Erweiterungen sowie Modernisierungen unterzogen. Einen ersten kurzen Einblick zur Grafik gibt der dieses Jahr veröffentlichte E3-Trailer. Eine rund einstündige Gameplay-Demo wurde leider nur hinter verschlossenen Türen gezeigt, sodass das dort gezeigte Material bis dato den anwesenden Presseleuten vorbehalten bleibt.

Beinahe beiläufig ließ CDPR noch verlauten, dass der Name unseres Protagonisten/unserer Protagonistin, "V", noch nicht in Stein gemeißelt sei und weiter intern darüber diskutiert werde.

]]>
https://www.worldofcyberpunk.de/comments--id-177.html
CD PROJEKT RED und die gamescom 2018 https://www.worldofcyberpunk.de/comments--id-176.html Thu, 09 Aug 2018 20:54:00 +0200 Bild: https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/cp_2077_e3_2018_10_s.jpg

Nach der E3 ist vor der gamescom. Für CD PROJEKT RED und Cyberpunk 2077 heißt das nicht weniger, als dass man nun nochmal nachlegen könnte. Genauso gut könnte man sich nun nach der E3 aber auch erstmal zurückhalten. Dass CDPR keinen öffentlichen Stand für die breite Öffentlichkeit haben wird, wurde bereits bestätigt. Wenn also neue Einblicke in Cyberpunk 2077 gegeben werden, dann hinter verschlossenen Türen für die Fachbesucher.

Aber wenn es für die Messebesucher schon kein Gameplay zu sehen gibt, überrascht CDPR ja vielleicht mit einem neuen Trailer, der das von einigen geforderte Nachtleben in Night City näher beleuchtet.

Wir wissen es nicht, werden euch aber selbstverständlich auf dem Laufenden halten.

]]>
https://www.worldofcyberpunk.de/comments--id-176.html
News in eigener Sache https://www.worldofcyberpunk.de/comments--id-175.html Sun, 24 Jun 2018 11:30:00 +0200 Bild: https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/cp_2077_e3_2018_07_s.jpg

Die E3 ist vorbei und das Gröbste getan. Unsere Video-Datenbank sowie Bildergalerie sind mit allem neu veröffentlichten Bildmaterial gespeist und auch die FAQ wurden anhand der Erkenntnisse von der E3 auf den neuesten Stand gebracht.

Als große Sonntagsfrage, dürft ihr in unserer aktuellen Umfrage (zu finden rechts von dieser News) außerdem euren Tipp für das Veröffentlichungsjahr von Cyberpunk 2077 abgeben.

Behaltet außerdem auch unseren großen E3-Sammelthread in unserem Forum im Auge und diskutiert fleißig mit - CD PROJEKT RED ist selbstverständlich herzlich eingeladen. ;)

Und falls ihr dann noch Zeit habt, werft einen Blick auf die Frame-by-Frame-Trailer-Analyse von CD PROJEKT RED, in der die Entwickler vereinzelte Szenen des Trailers noch etwas näher beleuchten (Episode 1 und Episode 2).

]]>
https://www.worldofcyberpunk.de/comments--id-175.html
E3-Analyse von DigitalFoundry https://www.worldofcyberpunk.de/comments--id-174.html Sat, 23 Jun 2018 15:45:00 +0200 Bild: https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/cp_2077_e3_2018_09_s.jpg

Die E3 ist vorbei und wir haben uns inzwischen auch wieder etwas beruhigt, nachdem CD PROJEKT RED auf der diesjährigen Microsoft-Pressekonferenz endlich die Bombe platzen ließ und einen ersten echten In-Engine-Trailer von Cyberpunk 2077 zeigte (wir berichteten).

Während die breite Öffentlichkeit aber nur diesen ersten In-Engine-Trailer zu sehen bekam, wurde Pressevertretern hinter verschlossenen Türen gar eine rund 50-minütige Gameplay-Demo gezeigt. Seitdem räumt Cyberpunk 2077 einen E3-Award nach dem anderen ab. All diejenigen, die nicht das Glück hatten Cyberpunk 2077 live in Aktion vorgespielt zu bekommen, gingen seitdem jedoch leer aus und ergötzen sich seither an den Erzählungen der bei der Präsentation anwesenden Presseleute. Einer dieser Presseleute, John Linneman, arbeitet für die Technik-Experten von DigitalFoundry und gibt im unten verlinkten sehr sehenswerten Video seine Eindrücke wieder.

So erfahren wir beispielsweise, dass CD PROJEKT RED wohl nicht nur auch auf der diesjährigen gamescom vor Ort sein, sondern auch eine neue Gameplay-Demo zeigen werde. Während die Detailverliebtheit in der E3-Demo mit Spielen wie Deus Ex: Mankind Divided verglichen wird, wird gleichzeitig auch herausgestellt, dass Cyberpunk 2077 diese Detailverliebtheit aufgrund der (vermuteten) Größe der Spielwelt auf ein ganz neues Level heben könnte, das es so noch nicht in einem Spiel zu sehen gab.

Auch war die Gameplay-Demo für John Linneman auf einem Level mit "Wow-Präsentationen" wie die von Metal Gear Solid 2, Halo 2 oder Half-Life 2. All diese Spiele hätten vertraute Elemente gehabt, diese jedoch auf ein ganz neues Level gehoben, wie man es zuvor noch nicht gesehen hat.

Video: Cyberpunk 2077 - E3-Analyse von DigitalFoundry (http://www.youtube.com/watch?v=vMiDFK96Agw?)

]]>
https://www.worldofcyberpunk.de/comments--id-174.html
Auf diesen Spezifikationen lief die E3-Demo https://www.worldofcyberpunk.de/comments--id-173.html Mon, 18 Jun 2018 19:52:00 +0200 Bild: https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/cp_2077_e3_2018_18_s.jpg

CD PROJEKT RED hat inzwischen bekannt gegeben, wie die genauen Spezifikationen des PCs aussahen, auf dem die E3-Demo hinter verschlossenen Türen der Presse vorgeführt wurde:

CPU: Intel i7-8700K (3,70 GHz) Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 1080 Ti RAM: G.SKILL Ripjaws V, 2x 16 GB (3000 Mhz, CL15) SSD: Samsung 960 PRO 512 GB M.2 PCIe Mainboard: Asus ROG Strix Z370-I Gaming Netzteil: Corsair SF600 600W

Ohne Untertreibung, handelt es sich hierbei um einen unwahrscheinlich gut ausgestatteten Rechner. Bis dato gibt es beispielsweise keine potentere Grafikkarte als die oben genannte und 32 GB RAM dürften auch die Wenigsten verbaut haben. In Stein gemeißelt sind die oben genannten Hardware-Spezifikationen aber natürlich noch nicht. Schließlich findet der Optimierungsprozess naturgemäß erst am Ende der Entwicklung statt. Gut möglich also, dass die Anforderungen noch etwas sinken. Nichtsdestotrotz geben die veröffentlichten Hardware-Spezifikationen einen Einblick in die Anforderungen der aktuellen (noch nicht optimierten) Version von Cyberpunk 2077. Des Weiteren wird NVIDIA aller Voraussicht nach noch bis August dieses Jahres neue Grafikkarten vorstellen, die die oben genannte Grafikkarte überflügeln dürften.

]]>
https://www.worldofcyberpunk.de/comments--id-173.html
Neue Screenshots und Artworks direkt von der E3 https://www.worldofcyberpunk.de/comments--id-172.html Wed, 13 Jun 2018 00:19:00 +0200 Bild: https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/cp_2077_e3_2018_17_s.jpg

Neben den jüngst veröffentlichten E3-Trailer (wir berichteten), legt CD PROJEKT RED nun wie versprochen nach und veröffentlicht insgesamt 22 Screenshots und fünf Artworks zu Cyberpunk 2077. Diese könnt ihr nun ab sofort in unserer Galerie bewundern.

Behaltet auch unseren E3-Sammelthread in unserem Forum im Auge, in dem alles Relevante über Cyberpunk 2077 zusammengetragen wird.

]]>
https://www.worldofcyberpunk.de/comments--id-172.html
E3-Trailer veröffentlicht https://www.worldofcyberpunk.de/comments--id-171.html Sun, 10 Jun 2018 23:45:00 +0200 Bild: https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/cp_2077_e3_2018_02_s.jpg

Es ist tatsächlich passiert! Auf der vor wenigen Minuten zu Ende gegangenen E3-Pressekonferenz von Microsoft, brach CD PROJEKT RED zum großen Finale endlich sein Schweigen über Cyberpunk 2077 und zeigte den ersten Trailer zum Spiel seit dem Teaser-Trailer von 2013:

Video: Cyberpunk 2077 – E3 2018 Trailer (http://www.youtube.com/watch?v=Tveso9Ma2Z4?)

Was sagt ihr zum Trailer? Diskutiert mit uns in unserem Forum!

]]>
https://www.worldofcyberpunk.de/comments--id-171.html
Anzeichen für Vorstellung auf der E3 mehren sich https://www.worldofcyberpunk.de/comments--id-170.html Sat, 09 Jun 2018 00:30:00 +0200 Bild: https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/cp_2077_news_26_s.jpg

In den letzten Wochen und Monaten tauchten auf verschiedenen Seiten Meldungen dazu auf, dass Cyberpunk 2077 möglicherweise auf der diesjährigen E3 in Los Angeles vorgestellt werden soll. Wir haben dazu nicht jedesmal selbst einen entsprechenden Bericht verfasst, weil es letztlich nur eine Wiederholung bereits bekannter Spekulationen war. In der Regel versuchen wir ja, Clickbait-News ohne echten Informationsgehalt für unsere Besucher zu vermeiden. Auch, wenn es dadurch bei uns vielleicht etwas ruhiger zugeht als anderswo. Qualität statt Quantität und so.

Da die Messe nun nächste Woche losgeht, schien es uns jedoch an der Zeit, einmal die vorhandenen Indizien zusammen zu fassen.

  • Da ist zunächst mal das Gerücht um die spielbare Technik-Demo, die auf der E3 vorgeführt werden solle (wir berichteten).
  • Dann scheint CD Projekt diverse Spiele-Journalisten zu einer ominösen, einstündigen Präsentation auf der E3 einzuladen, deren Inhalt bisher allerdings geheim gehalten wird.
  • Außerdem hat CD Projekt vor kurzem ein neues, optisch leicht verändertes Logo von Cyberpunk 2077 beim Europäischen Patentamt angemeldet.
  • Im offiziellen Ausstellerverzeichnis der Messe hieß es, dass CD Projekt Red ein nicht näher bezeichnetes RPG für den PC, Xbox One und PS4 vorstellen werde. Aktuell ist diese Information allerdings nicht mehr vorhanden.

Insgesamt scheinen sich also die Indizien zu mehren, dass CD Projekt in der kommenden Woche tatsächlich etwas zu Cyberpunk 2077 zeigen wird. Sicher ist das aber natürlich nicht. Eventuell gibt's auch nur ein neues Gwent.

Aber wer interessiert ist, sollte ab Dienstag vielleicht mal etwas öfter ein Auge auf die News werfen. Wir halten euch natürlich auf dem Laufenden.

]]>
https://www.worldofcyberpunk.de/comments--id-170.html
Gerüchte sprechen von Wallrunning, dem Mond als Level und Egoperspektive https://www.worldofcyberpunk.de/comments--id-169.html Tue, 24 Apr 2018 15:30:00 +0200 Bild: https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/cp_2077_news_09_s.jpg

Die Webseite Gamepressure will aus anonymer Quelle erfahren haben, dass CDPR an einem Feature namens "Wall-Running" arbeitet. Ähnlich wie in dem Spiel Titanfall soll der Spieler dadurch die Fähigkeit bekommen, in einer Art von Extreme-Parkour an Wänden entlang laufen und Gebäude erklimmen zu können.

Zudem arbeiteten die beiden Studios in Warschau und Krakau an einem Teilabschnitt des Spiels, der auf dem Mond spielen solle.

Hierbei handelt es sich allerdings um unbestätigte Gerüchte aus einer anonymen, internen Quelle. Daher sind die Aussagen mit Vorsicht zu genießen.

Ebenfalls erwähnt wird die Egoperspektive, die jedoch keine echte Neuigkeit ist, da bereits in einer Präsentation auf der Siggraph 2013 erwähnt wurde, dass Cyberpunk 2077 sowohl in Egoperspektive als auch mit Verfolgerkamera spielbar sein soll.

]]>
https://www.worldofcyberpunk.de/comments--id-169.html
Investorenkonferenz: Charaktergenerierung, Klassenwahl und Konsolen https://www.worldofcyberpunk.de/comments--id-168.html Fri, 23 Mar 2018 21:01:00 +0100 Bild: https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/cp_2077_news_16_s.jpg

Bei der diesjährigen Investorenkonferenz von CD Projekt, die als Webcast auch im Internet verfügbar ist und die wir in den Quellen verlinken, ging es zwar hauptsächlich um dröge Finzanzen und Verkaufsstatistiken, aber einige Details zu Cyberpunk ließen sich dem Präsidenten und geschäftsführenden Vorstand Michał Kiciński dann doch entlocken. Wir fassen die Aussagen für euch zusammen und schreiben den Zeitindex im Klammern als Quelle dahinter, falls ihr unsere Aussagen selbst überprüfen möchtet. Da wir kein polnisch sprechen, mussten wir uns mit der synchron in Englische übersetzten Version begnügen. Eventuelle Fehler in der Übersetzung sind also nicht ganz ausgeschlossen.

Zunächst mal sagt Kiciński, dass er gerne etwas zu Cyberpunk sagen würde, aber diese Konferenz nicht der dafür passende Ort sei. Er mache auch keine Ankündigungen dazu, was eventuell auf der E3, welche dieses Jahr vom 12. bis 14. Juni in Los Angeles statt finden wird, zu dem Spiel verkündet werden wird (46:40).

Auf die Frage nach Spekulationen, dass Cyberpunk möglicherweise sowohl auf aktuellen als auch den Konsolen der nächsten Generation veröffentlicht werden würde, sagt Kiciński nur, dass das Spiel sehr fortschrittlich sei und technisch vermutlich mit den kommenden Konsolenversionen zusammen arbeiten könne. Da diese aber bisher nicht einmal angekündigt seien und es daher auch noch keine Informationen zu deren genauen technischen Spezifikationen gäbe, sei alles weitere reine Spekulation (56:50).

Außerdem bestätigt Kiciński, dass Cyberpunk 2077 eine Charaktergenerierung bieten werde und man aus mehreren Klassen auswählen könne. Auf die Frage nach einem eventuellen Multiplayer-Modus erwidert er, dass man ein Singleplayer-Rollenspiel mit starker Geschichte ähnlich dem Witcher 3 machen wolle. Zukünftige Erweiterungen seien zwar nicht ausgeschlossen, aber aktuell ist offenbar kein Multiplayer geplant. Dementsprechend unverbindlich gibt sich das Vorstandsmitglied auch bei der Frage nach einem "Battle Royal" Modus für einen eventuellen Multiplayer. Man erwäge stets alles und jedes, werde dies aber aktuell nicht diskutieren. Der momentane Fokus sei ein Spiel, das vom Charakter her wie der Witcher 3 sein werde. Nur ohne einen vorgegebenen Protagonisten und in einem futuristischen Setting. Dieses Spiel werde ohne Mikrotransaktionen sein, einmalig für einen festen Betrag erworben werden und viele, viele Stunden an gehaltvoller Spielzeit bieten, betont Kiciński (57:45 und 59:07).

Zu der Frage, ob Cyberpunk auch auf der Nintendo Switch erscheinen werde, wollte der Geschäftsführer von CD Projekt keine Angaben machen (1:03:52). Da die Switch, im Gegensatz zum PC und den aktuellen Konsolen, auf der ARM-Architektur basiert und keine x86-CPU enthält, erscheint eine Portierung eher unwahrscheinlich, aber das ist meine persönliche Einschätzung. In der Konferenz wurde auf die technischen Eigenheiten der Switch nicht eingegangen. Jedenfalls sei gegenwärtig kein Release auf der Switch geplant, so Kiciński (1:06:15).

]]>
https://www.worldofcyberpunk.de/comments--id-168.html
CDPR übernimmt "Strange New Things" und gründet ein neues Studio in Wroclaw (Breslau)! https://www.worldofcyberpunk.de/comments--id-167.html Fri, 23 Mar 2018 14:20:00 +0100 Bild: https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/cdpr_wroclaw.jpg

CD Projekt RED hat ein neues Studio in Wrocław, der "Hauptstadt" Niederschlesiens im Südwesten der Republik Polen, gegründet. Damit besteht CDPR nun, neben den Studios in Warschau und Krakau, aus drei Entwicklerstudios. Das neue Studio trägt den Namen "CD Projekt RED Wrocław" und soll "CD Projekt Red Warschau" und "CD Projekt Red Krakau" bei der Entwicklung von Cyberpunk 2077 unterstützen.

Dazu Adam Kiciński, Präsident und Geschäftsführer der CD Projekt Capital Group:

"Wrocław ist eine der größten und technisch fortschrittlichsten Städte Polens und eine Spielwiese für ernsthaft kreatives Talent. Ich denke, dass der Maßstab unserer aktuellen und zukünftigen Projekte sowie das Gesamtpaket, das wir mitbringen, Leute anziehen wird, die gezögert hatten nach Warschau oder Krakau zu ziehen. Das begründende Entwicklerteam von CDPR Wrocław ist bereits ziemlich herausragend, aber ich kann es immer noch nicht abwarten zu sehen, was für Talente wir in Zukunft in neuen Leuten entdecken."

"CD Projekt RED Wrocław" besteht zunächst aus 18 erfahrenen Industrieveteranen. Den Kern des neuen Teams stellt das Wrocławer Indie-Entwicklerstudio "Strange New Things" dar, die zuvor an Spielen wie "The Witcher", "Call of Juarez" oder "Dying Light" gearbeitet hatten.

Der neue Studioleiter heisst Pawel Zawodny. Dieser freut sich auf die Zusammenarbeit, denn die Entwickler würden Wrocław sehr gut kennen und die Stadt sei ein großartiger Ort, um Games zu produzieren.

]]>
https://www.worldofcyberpunk.de/comments--id-167.html
CD Projekt Red äußert sich zu Lootboxen https://www.worldofcyberpunk.de/comments--id-166.html Fri, 16 Feb 2018 00:30:00 +0100 Bild: https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/cp_2077_news_15_s.jpg

EA hat sich mit dem jüngsten Versuch, den Spielern noch mehr Geld aus der Tasche zu leiern, indem sie selbst das Vollpreisspiel Battlefront 2 mit Pay-To-Play-Elementen versahen, bei denen man für gewisse Inhalte de-facto zusätzlich bezahlen musste, um sie nutzen zu können, reichlich unbeliebt gemacht.

Es hat den Anschein, als würde man sogar aktiv Projekte einstampfen, die sich nicht auf diese Weise monetarisieren lassen. Die kürzliche Schließung des Dead Space Entwicklers Visceral, der an einem Singleplayer-Spiel im Star Wars Universum arbeitete, wurde beispielsweise im offiziellen Firmenblog u.a. wie folgt begründet: "Während des Entwicklungsprozesses haben wir [...] grundlegende Veränderungen im Markt beobachtet. Es ist klar geworden, dass wir das Design verändern müssen, um ein Erlebnis zu liefern, zu dem Spieler zurückkehren und es für eine lange Zeit genießen können." Eindeutig ist das natürlich nicht, aber wer sich ein wenig mit der bei Konzernen praktizierten PR-Codesprache auskennt, kann da durchaus heraus lesen, dass man sein Geld lieber in Onlinespiele investiert, bei denen sich mit Lootboxen und ähnlichen Tricks zusätzliche Einnahmen generieren lassen.

Nun hat sich Marcin Iwiński gegenüber PC Gamer dazu geäußert, wie man bei den Polen denn zu diesem aktuellen Trend in der Branche stehe. Der CDPR-Mitbegründer stellte klar, dass Ingame-Transaktionen in der Art von Lootboxen aus seiner Sicht nur dann legitim sind, wenn das Spiel selbst dafür kostenlos sei. Wer hingegen den üblichen Vollpreis für ein Spiel bezahle, der habe auch Anspruch darauf, ein großes, gut poliertes Stück Inhalt mit vielen Stunden Spielspaß zu erhalten. Was "viele" genau heiße, hinge vom jeweiligen Spiel ab, aber es seien bisher immer mindestens 50 bis 60 Stunden für die Hauptgeschichte gewesen, mit einigen weiteren Hundert für optionale Nebenaktivitäten. Dies halte er für ein faires Geschäft und man habe sich bisher immer bemüht, im Zweifel lieber zu viel als zu wenig Inhalt auszuliefern. Es gäbe keine bessere Werbung als einen glücklichen Spieler, der den Titel seinen Freunden empfiehlt.

Zusätzlichen bezahlten Inhalt nenne man bei CDPR "Erweiterungen" und nicht "DLCs". Bei diesen orientiere man sich an den Add-ons aus der Baldur's Gate Ära. Davon habe es beim dritten Witcher beispielsweise 2 Stück gegeben, und jede habe viele weitere Stunden an gehaltvollem neuen Inhalt und Gameplay hinzugefügt. DLCs seien für das polnische Studio kleine Inhaltspakete, die stets kostenlos verteilt würden.

Iwiński kritisiert außerdem die Entscheidungspraxis hinter EAs Firmenphilosopie. Während Dinge häufig toll aussehen, wenn man sie nur der Perspektive von Tabellen und Bilanzen betrachte, vernachlässigten die Entscheider die Frage, wie Spieler auf eine Maßnahme reagieren würden oder ob es sich um ein faires Geschäft handele. Er hoffe, dass die Revolte der Spieler die Industrie zum Besseren wenden werde.

Auch wenn Iwiński keine direkte Aussage dazu macht, ob es sich bei den angekündigten Onlineelementen für Cyberpunk 2077 denn (auch) um Lootboxen handeln könnte, so stimmt das Interview doch vorsichtig optimistisch. Selbst wenn man CDPR eine ähnlich toxische Einstellung dem Kunden gegenüber unterstellt, wie sie EA wieder und wieder demonstriert (wofür es keine Anhaltspunkte gibt, aber man kann es ja mal annehmen), so sind Lootboxen aktuell ein sehr heißes Eisen. Es ist eher unwahrscheinlich, dass irgendwer in der Branche, geschweige denn CDPR, sich in den nächsten ein bis zwei Jahren daran die Finger verbrennen will. Mit Battlefront 2 hat EA überreizt, aber das heißt nicht, dass man es nicht wieder probieren wird. Ein neuer Ansatz der Branche könnte darin bestehen, per Salamitaktik die Schmerzgrenze der Spieler langsam und vorsichtig, über den Verlauf von mehreren Spielen hinweg, immer weiter zu verschieben. Bis das mehrfache Bezahlen schließlich so alltäglich ist, dass niemand mehr darüber nachdenkt. Ähnlich, wie man es bei der Einführung von DRM erfolgreich praktiziert hat. Da sich CDPR aber auch dem DRM widersetzt und finanziell nicht darunter gelitten hat, stehen die Chancen recht gut, dass zumindest Cyberpunk 2077 frei von solch kontroversen Mechaniken sein wird.

]]>
https://www.worldofcyberpunk.de/comments--id-166.html
Gerücht - Sony zeigt auf der E3 2018 angeblich Technik-Demo https://www.worldofcyberpunk.de/comments--id-165.html Sat, 13 Jan 2018 12:34:00 +0100 Bild: https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/cp_2077_news_26_s.jpg

Normalerweise gehen wir nicht auf jedes in den Raum gestreute Gerücht ein. Denn sind wir ehrlich: Die meisten davon sind völlig aus der Luft gegriffen und bewahrheiten sich am Ende nicht. Was bleibt, sind die enttäuschten Gesichter der Fans.

In diesem Fall möchten wir dem jüngsten Gerücht jedoch ein wenig Aufmerksamkeit widmen - es klingt zu fantastisch um wahr zu sein. Sony soll angeblich bereits eine spielbare Technik-Demo vorliegen, die auf der diesjährigen E3 den Schaulustigen vorgeführt werden soll. Das behauptet zumindest der YouTuber LegacyKillaHD, der Kontakt zu einem anonymen Sony-Mitarbeiter haben will. Dieser beteuert, dass Sony eine spielbare Technik-Demo von Cyberpunk 2077 vorliege. Als wäre das nicht schon genug, berichtet besagter Sony-Mitarbeiter außerdem, dass die erkundbare Spielwelt extrem beeindruckend sei - allerdings noch Objekte, Abschnitte und Missionen fehlen würden. Dem YouTuber LegacyKillaHD zufolge sei das Projekt dennoch in einem Zustand, das eine Veröffentlichung 2018 extrem unwahrscheinlich macht - was sich wiederum mit der jüngsten Bestätigung Adam Kicińskis, CEO von CD PROJEKT RED, deckt, dass Cyberpunk 2077 frühestens 2019 veröffentlicht werden wird (wir berichteten).

All das fällt mit dem ersten Lebenszeichen des offiziellen Twitter-Kanals von Cyberpunk 2077 zusammen, der am 10. Januar mit einem vielsagenden "*beep*" das erste Mal seit dem 5. Dezember 2013 wieder etwas von sich gab:

Wir weisen an dieser Stelle noch einmal ausdrücklich darauf hin, dass es sich hierbei um ein Gerücht handelt. Aber wer weiß? Vielleicht ist ja etwas dran. Wir bleiben für euch natürlich am Ball. Aber was denkt ihr? Diskutiert mit uns in unserem Forum.

]]>
https://www.worldofcyberpunk.de/comments--id-165.html