Cyberpunk 2077: Release wird vor 2019 vermutet

geschrieben von Dephinroth am 10.11.2016, 15:20 Uhr

http://www.worldofcyberpunk.de/media/content/cp_2077_news_10_s.jpg

Alles nur Spekulation. Auf solche lässt sich die Redaktion von Gamestar.de ein wenn es um ein mögliches Release von Cyberpunk 2077 geht. So zeigt sich Redakteur Manuel Fritsch optimistisch, dass CD Projects Hauptprojekt noch in diesem Jahrzehnt die heimischen PCs erobern wird.

Grund dieser Annahme ist folgende Milchmädchenrechnung:
Die durchschnittliche Entwicklungszeiten der bisherigen Spiele von CD Projekt Red und deren Behauptung, dass CP 2077 zwischen 2016 und 2021 erscheinen werde, sei ein wichtiger Hinweis. Hinzugenommen das The Witcher 3 dreieinhalb Jahre Entwicklungszeit benötigte, addiert mit der Tatsache, dass CP 2077 zwar größer, jedoch mehr Entwickler daran arbeiten, lässt die Hoffnung keimen, dass der Titel in etwa drei Jahren fertig gestellt sein wird.

Wenn es keine Neuigkeiten gibt, dann schaffen wir uns eben welche…

Weiterführende Links: Kommentare (0)

World of Cyberpunk: CD Projekt RED verpflichten Rockstar-Entwickler für Cyberpunk 2077

geschrieben von Dephinroth am 29.09.2016, 18:42 Uhr

http://www.worldofcyberpunk.de/media/content/CDPR_Logo-Horizontal-White_RGB_s.png

CDPR erhalten prominenten Zuwachs. Für den angestrebten Titel, Cyberpunk 2077, verpflichtete das Unternehmen den Veteranen Kyle Rowley. Dieser war zuletzt für Remedy Entertainment im Einsatz, ehe CDPR ihm die Aufgabe des Lead-Gameplay-Designers übertrugen.
Aus dem Hause Rockstar North verabschiedeten sich gleich mehrere Entwickler nach Polen. Allesamt mit Erfahrung betreffend GTA 5 - Entwicklung.


Cyberpunk 2077: Mehr Entwickler als an The Witcher 3

geschrieben von Dephinroth am 07.09.2016, 14:47 Uhr

http://i.neoseeker.com/n/8/cp2077_logo.png

CD Projekt geben Gas. Für ihr ambitioniertestes Projekt, Cyberpunk 2077, sind jetzt schon mehr Mitarbeiter im Einsatz als bei The Witcher 3. Mit steigender Tendenz, denn soll der Kader noch aufgestockt werden.
Wie erwartet wird das Spiel erst nach 2017 erscheinen. Fans des Genres und CD Projekt- Produkten müssen sich daher noch gedulden.


Cyberpunk 2077: Stellenausschreibungen bei CD Projekt Red – Schwerpunkt auf Fahrzeuge und Fluggeräte

geschrieben von Dephinroth am 31.08.2016, 20:37 Uhr

http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2012/10/Cyberpunkt_2077_1920x1200_Logo.jpg

Wer dieser Tage auf der polnischen Jobbörse unterwegs war, fand vermutlich das ein oder andere Stellengesuch von CD Projekt Red vor. Neben den üblichen Gesuchen wie Programmierer oder Designer, handelt es sich bei manch einer Vakanz um Titel wie Senior Vehicle Artist, Vehicle Artist, Vehicle Gameplay Designer und anderen Bandwurmbezeichnungen.
Der Fokus scheint insbesondere auf Fahrzeugen wie Motorrädern aber auch Robotern zu liegen. Gleiches gilt für Fluggeräte, was die Freunde der Zukunft natürlich aufmerken lässt.

Weiterführende Links: Kommentare (0)

GOG.com: Großer Summersale mit Geschenken und über 1000 Angeboten

geschrieben von diego am 10.06.2016, 07:26 Uhr

http://www.worldofcyberpunk.de/media/content/GOG.com_s.jpg

Es ist wieder soweit: der diesjährige GOG.com-Summersale ist gestartet und bietet mit über 1000 Angeboten und Rabatten von bis zu 90 % wieder allerhand Anreiz seine Spielebibliotek weiter auszubauen. Auch dieses Mal gibt es wieder Geschenke. Diese können über Erfahrungspunkte erworben werden können, die ihr beispielsweise für das Aufrufen der Sicherheitsoptionen eures Accounts oder dem täglichen Besuch auf GOG.com erhalten könnt. Außerdem gibt es noch für einen begrenzten Zeitraum System Shock 2 zum Abgreifen.

Einige der Highlights aus dem Sale befinden sich in der ebenfalls rabattierten Witcher-Reihe von CD PROJEKT RED:

  • The Witcher Enhanced Edition für 1,39 € statt 8,79 € (84 %)
  • The Witcher 2: Assassin’s of Kings Enhanced Edition für 2,69 € statt 17,69 € (85 %)
  • The Witcher 3: Wild Hunt für 25,09 € statt 49,99 € (50 %)
  • The Witcher 3: Wild Hunt: Hearts of Stone für 8,99 € statt 9,99 € (10 %)
  • The Witcher 3: Wild Hunt: Blood and Wine für 17,99 € statt 19,99 € (10 %)
  • The Witcher - Adventure Game für 1,49 € statt 9,99 € (85 %)

CD Projekt RED: Blick über den Tellerrand - Blood and Wine-Zwischenfazit von The-Witcher.de

geschrieben von diego am 07.06.2016, 20:30 Uhr

http://www.worldofcyberpunk.de/media/content/BaW-Zwischenfazit_WoC-News_s.jpg

Pünktlich eine Woche nach Release von Blood and Wine, dem zweiten und letzten Addon zu The Witcher 3: Wild Hunt - das ebenfalls von CD PROJEKT RED stammt - möchten wir euch heute das Blood and Wine-Zwischenfazit unserer Schwesterseite The-Witcher.de ans Herz legen. Das Video findet ihr unterhalb dieser Zeilen.


GOG.com: GOG stellt 'GOG Connect' vor

geschrieben von Orkrist am 02.06.2016, 23:18 Uhr

http://www.worldofcyberpunk.de/media/content/GOG.connect_s.jpg

Anfang Juni stellt GOG das neue Programm 'GOG Connect' vor - doch was genau hat es damit auf sich?

Es ermöglicht euch, sich Spiele gratis bei GOG.com zu sichern, die ihr bereits auf Steam besitzt. Die Spielauswahl ist begrenzt, soll aber rotieren, sodass es zeitlich eingeschränkte Möglichkeiten gibt, ein Spiel in die Bibliothek aufzunehmen: Ist ein Spiel jedoch erst einmal in Besitz, bleibt es dort zeitlich unbeschränkt.

Momentan könnt ihr die DRM-freien Versionen von mehr als 20 Spielen in eure GOG.com-Bibliothek aufnehmen.
Die gesamte Liste aller erhältlichen Spiele findet ihr hier.


Cyberpunk 2077: Nicht auf der E3 2016

geschrieben von Orkrist am 29.05.2016, 22:59 Uhr

http://www.worldofcyberpunk.de/media/content/cp_2077_news_10_s.jpg

Cyberpunk 2077 wird nicht auf der E3 2016 präsentiert werden.
Dies geht aus einem Interview von Eurogamer mit Marcin Iwinski - einem Mitbegründer von CD Projekt - hervor:

Es könnte passieren, dass wir auf der E3 sein werden und dort etwas zeigen, aber ich will klar machen, dass es nicht Cyberpunk sein wird.

Aus Plänen von CD Projekt für das Jahr 2016 geht hervor, dass an "einer neuen Art des Videospiel-Formats, bisher unerschlossen vom Studio" gearbeitet wird. Auf die Frage, ob es das sein wird, was uns bei der E3 gezeigt werden soll, kam die Antwort: "Wir werden sehen."
Ob wir nach der E3 wissen würden, was dieses Projekt sei: "Nun, hoffentlich."

Die Ansicht, Cyberpunk 2077 müsse aufgrund des finanziellen Erfolges von The Witcher 3 und der sich daraus ergebenden Investitionsmöglichkeiten eine höhere Ambition vorweisen, versteht Iwinski, sieht darin aber zu aller erst die Absicht, große Neuigkeiten zu erschaffen.

Eben jetzt hören wir auf, über Cyberpunk zu reden, bis wir hervortreten, Inhalt zeigen und sagen können: 'Hey, hier ist es.', denn so machen wir Spiele.
Wenn wir es zeigen, sollten wir es zeigen und erklären. Also werdet ihr wahrscheinlich in der nächsten Zeit nichts mehr über Cyberpunk lesen - wie lange auch immer diese Zeit sein wird.


CD Projekt RED: Über 200 neue Stellen wegen Cyberpunk 2077 Projekt

geschrieben von Dephinroth am 23.05.2016, 19:06 Uhr

http://www.worldofcyberpunk.de/media/content/CDPR_Logo-Horizontal-White_RGB_s.png

CD Projekt gewinnen an Zuwachs. Über 200 neue Mitarbeiter sind für die Standorte in Warschau und Krakau geplant. Diese sind sicher notwendig, soll Cyberpunk 2077 sogar größer als The Witcher 3 ausfallen.

Weiterführende Links: Kommentare (0)

Cyberpunk 2077: Offizielle Entwarnung - Produktion im Gange

geschrieben von diego am 01.05.2016, 12:23 Uhr

http://www.worldofcyberpunk.de/media/content/cp_2077_news_13_s.jpg

Vor einigen Tagen machte die Meldung die Runde, CD PROJEKT RED habe noch gar nicht mit der richtigen Entwicklung von Cyberpunk 2077 begonnen (wir berichteten). Wie nun aber von ganz offizieller Seite inmitten eines Facebook-Streams von GameStar mit Fabian Mario Döhla (Studio Communications Manager GSA) und Philipp Weber (Quest Designer) bei CDPR klar gestellt wurde, wurde hier - wie so oft - zu viel in solche völlig aus dem Zusammenhang gerissenen Aussagen hineininterpretiert.

Natürlich hätten einige Entwickler von Cyberpunk 2077 bei der Fertigstellung von The Witcher 3: Wild Hunt ausgeholfen, jedoch sitze an Cyberpunk 2077 ein Kernteam, das immer weiterwachse, so Fabian. Auch auf die neuen Stellenausschreibungen bei CDPR (beispielsweise die des Lead Writers bei Cyberpunk 2077) ging man ein. Man suche schließlich immer gute Leute und selbst der allseits bekannte Teaser-Trailer von 2012 war ja eine Form der Stellenanzeige, mit der interessierte Entwickler auf das Projekt aufmerksam gemacht werden sollten. Der Fokus habe sich nach The Witcher 3: Wild Hunt nun wieder auf Cyberpunk 2077 verschoben. Allerdings sei die Entwicklung an Cyberpunk 2077 immer parallel weiter gelaufen.

Und dadurch, dass The Witcher 3: Wild Hunt so erfolgreich war, ist die Erwartungshaltung an Cyberpunk 2077 natürlich gestiegen. Dazu passen auch die jüngsten Aussagen von CDPR, sich an Rockstar Games Veröffentlichungspolitik orientieren zu wollen, also alle paar Jahre mit einem absoluten Kracher auf den Markt zu kommen. Zu guter Letzt werden an die hauseigene REDengine aufgrund des anderen Szenarios bei Cyberpunk 2077 natürlich auch andere Anforderungen gestellt als bei der Witcher-Reihe. So wurde bereits vor einigen Jahren bekannt gegeben, dass es unter anderem eine neue Physik und eine durch die Schusswaffen notwendig gewordene neue Ballistik geben wird, wodurch schließlich neue Charakterbewegungen und ein besseres Verhalten der Waffen möglich werden sollen (siehe dazu auch unseren Artikel von 2013 sowie unser gamescom-Interview von 2014). Genauso verhalte es sich auch mit den neuen Tools, über die Kollege Jose Teixeira neulich sprach.

Wer sich das durchaus sehenswerte Interview einmal selbst zur Gemüte führen möchte, kann dies beispielsweise bei Facebook tun. Der für Cyberpunk 2077 relevante Teil beginnt ab Minute 38:10.

Noch etwas in eigener Sache:
Auch wir hatten Gelegenheit ein ausführliches Interview mit Fabian und Philipp zu führen. Zwar geht es dort in erster Linie um die Witcher-Reihe, jedoch konnten wir es uns nicht nehmen lassen auch nach Cyberpunk 2077 zu fragen. Mehr können wir aus Embargo-Gründen leider noch nicht verraten. Haltet daher die Augen offen und schaut regelmäßig hier und auf unserer Schwesterseite The-Witcher.de vorbei!


Cyberpunk 2077: Sexismusvorwurf von The Chinese Room

geschrieben von Dephinroth am 30.04.2016, 01:22 Uhr

http://www.pcgameshardware.de/screenshots/original/2013/01/cyberpunk_2077_trailer_making-of_015.jpg

Erstmalig müssen die Männer und Frauen von CD Projekt den Vorwurf von Sexismus über sich ergehen lassen. Das Entwicklerstudio The Chinese Room äußerte sich über Twitter, dass Cyberpunk 2077 dem Bild nach zu urteilen (gemeint ist die Dame aus dem bekannten Teaser) wohl mindestens genauso sexistisch werde wie The Witcher 3.
Ob sich die Polen zu diesem Thema noch äußern werden, wird sich in den nächsten Tagen zeigen.
Das die Gender-Mainstream Bewegung zwischenzeitlich auch in der Gamer-Branche fußfassen konnte, um auch dort eine systematische Gesinnungsbelehrung vorzunehmen, ist vermutlich kein Geheimnis. Auch hier bleibt abzuwarten in wieweit sich der Konsument „belehren“ lassen möchte.


Cyberpunk 2077: Entwicklung läuft auf Hochturen - oder doch (noch) nicht?

geschrieben von diego am 25.04.2016, 19:33 Uhr

http://www.worldofcyberpunk.de/media/content/cp_2077_news_04_s.jpg

Nach dem Release von The Witcher 3: Wild Hunt sei Cyberpunk 2077 wieder in den Fokus der Entwickler bei CD PROJEKT RED gerückt. So zumindest die hinlänglich bekannte Aussage des Entwicklerstudios, die schließlich im November 2015 auch noch einmal ganz offiziell durch Michal Nowakowski, SVP of Business and Publishing bei CDPR, bekräftigt wurde.

Nun berichtet die Webseite iDigitalTimes jedoch unter Berufung auf einige Aussagen Jose Teixeiras, der Start in die Full-Production-Phase von Cyberpunk 2077 starte erst nach einigen drastischen Änderungen/Optimierungen an den Entwicklertools. Das wiederum würde bedeuten, dass die Full-Production-Phase noch gar nicht gestartet wurde und sich das Spiel nach wie vor in einem frühen Stadium befindet. Die Entwicklung von The Witcher 3: Wild Hunt sei ein großer Lernprozess gewesen und die Programmierer seien im Moment damit beschäftigt all das Feedback, dass die Entwickler während der Entwicklung von The Witcher 3: Wild Hunt gesammelt haben, umzusetzen.

Jeder hat gegen Ende der Entwicklung [von The Witcher 3: Wild Hunt] eine Liste an Wunsch-Features für die Entwicklertools gehabt. Die Entwickler aktualisieren unsere Software recht drastisch. Jose Teixeira, Visual Effects Artist bei CD PROJEKT RED

Das würde auch einen brandneuen Visual Effects Editor einschließen, über den Teixeira, seines Zeichens Visual Effects Artist, sicherlich ganz besonders erfreut sein dürfte. Diese Aussagen stehen jedoch im Gegensatz zu früheren Aussagen von CD PROJEKT RED, nach dem die Entwicklung von Cyberpunk 2077 wieder voll im Gange sei. Wir haben bereits beim Entwickler nachgehakt und warten derweil auf Antwort.

Schließlich gesteht Teixeira noch, dass er der Entwicklung von Cyberpunk 2077 sogar noch etwas mehr Begeisterung entgegenbringe als seinerzeit der von The Witcher 3: Wild Hunt. Zwar habe er die Arbeit an mittelalterlichen Fantasy-Spielen (wie der Witcher-Reihe) sehr genoßen, Cyberpunk 2077 habe - auch aufgrund des anderen Szenarios - jedoch etwas, dass ihn einfach mehr "abholen" würde. Vermutlich dürfte das aber auch dem Umstand geschuldet sein, dass ein Tapetenwechsel, bedingt durch das andere Szenario, eine willkommene Abwechslung zur Witcher-Reihe darstellt.


CD Projekt RED: Aprilscherz - Geralts Pferd Plötze (The Witcher 3: Wild Hunt) im Interview

geschrieben von diego am 01.04.2016, 23:00 Uhr

http://www.worldofcyberpunk.de/media/content/cdpr_aprilscherz_2016_01_s.png

Unter dem Titel "Alles, was Sie schon immer über Plötze wissen wollten, aber nie zu fragen wagten" verbirgt CD Projekt RED seine Variante des Aprilscherzes zum 1. April. In diesem fiktiven Making Of-Video zum neuesten DLC für The Witcher 3: Wild Hunt kommt Geralts Pferd Plötze höchstpersönlich zu Wort und die Entwickler berichten ausführlich über die Beweggründe Plötze nun mit Geralt sprechen zu lassen (inklusive Ausblicken auf die neuen Motion Capture- und Sprachaufnahmen).

Das liest sich bereits skuril genug? Überzeugt euch am besten selbst und schaut euch das Video an:

Hier noch der versprochene Sticker als Belohnung für eine Vorbestellung:

http://www.worldofcyberpunk.de/media/content/cdpr_aprilscherz_2016_02_s.png


GOG.com: GOG.com: PC Games zieht Resümee

geschrieben von Dephinroth am 31.03.2016, 21:52 Uhr

Unter dem Titel GOG.com: Wir blicken auf die letzten zwölf Monate zurück, berichten PC Games über ihren Besuch beim Publisher CD Projekt; besser gesagt in den Warschauer Büroräumen der beliebten Download-Plattform GOG.com (ehemals Good Old Games).
Nicht nur für Freunde des polnischen Steam- und Origin- Mitstreiters lesenswert.

http://www.worldofcyberpunk.de/media/content/GOG.com_s.jpg


CD Projekt RED: Marcin Iwinski im Interview über 'Cyberpunk 2077' und 'The Witcher 3'

geschrieben von Orkrist am 20.03.2016, 00:47 Uhr

In einem Interview mit der englischen Videospiel-Webseite gamespot.com sprach CD Projekt-Mitbegründer Marcin Iwinski über den Erfolg von 'The Witcher 3', den 'Cyberpunk 2077' umgebenden Hype sowie die Zukunft des Entwickler-Studios.

Das Interview ist Teil der Sendung 'The Lobby', die jeden Dienstag einen Live-Chat präsentiert und wurde von Danny O'Dyver geführt.



Cyberpunk 2077: Nicht auf der E3

geschrieben von Orkrist am 15.03.2016, 22:10 Uhr

http://www.worldofcyberpunk.de/media/content/cp_2077_news_10_s.jpg
Laut CD Projekt wird Cyberpunk 2077 nicht auf der Videospielmesse E3 vorgestellt werden. Somit wird vorerst weiterhin keine Möglichkeit genutzt, das Spiel zu präsentieren.

Ob und wie das mit der Entwicklung des geplanten ominösen Triple-A-Rollenspiel-Titels ("A new type of video game format previously unexplored by the studio." - Eine neue Art des Videospiel-Formates, bisher unerschlossen vom Studio) zusammenhängt, ist unklar. Da CD Projekt nach eigenen Angaben (aufgrund des Erfolges von 'The Witcher 3') die Ambitionen für Cyberpunk 2077 nochmals vergrößert hat, ist es wahrscheinlich, dass der zu präsentierende Teil nach eigener Ansicht noch nicht zufriedenstellend gelungen ist.


CD Projekt RED: Pläne für 2016-2021 - Release von Cyberpunk 2077 erfolgt zwischen 2017-2021

geschrieben von diego am 11.03.2016, 23:00 Uhr

http://www.worldofcyberpunk.de/media/content/cp_2077_news_27_s.jpg

CD PROJEKT REDs Präsident und CEO Adam Kiciński sprach während der "2015 Financial Results Conference" über die Geschäftsstrategie der kommenden Jahre und enthüllte dabei nicht nur ein weiteres sich in Entwicklung befindliches und noch nicht enthülltes AAA-RPG, sondern bestätigte abermals, dass die Veröffentlichung von Cyberpunk 2077 nicht vor 2017 erfolgen werde. Das wird unter anderem auch darin begründet, dass CD PROJEKT RED insbesondere auch durch den Erfolg von The Witcher 3: Wild Hunt die Messlatte sehr hoch gelegt und viel dazu gerlent habe, weshalb Cyberpunk 2077 nun “besser, größer und noch revolutionärer" sein müsse, als ursprünglich geplant. Man möchte ein "wirklich außergewöhnliches Spiel" abliefern und habe außerdem festgestellt, dass Cyberpunk 2077 ein "riesiges Spiel" sei und "viel größere" Ausmaße als The Witcher habe - das Entwicklerteam habe ebenfalls “unheimlich große Ambitionen" für das Spiel.

Zum neuen AAA-Titel ließ sich Kiciński nur entlocken, dass derzeit herumexperimentiert werde und sie Dinge machen würden, die bislang noch niemand vor ihnen getan hat. Was es mit dieser kryptischen Behauptung auf sich hat, wird die Zeit zeigen. Möglich erscheint in Anbetracht des Veröffentlichungszeitraums (2017-2021) jedoch auch die Tatsache, dass dieses Spiel für die nächste Generation der Konsolen erscheinen könnte. Auf die Frage angesprochen, antwortete Kiciński nur, dass er das selbst wenn er es wüsste, nicht beantworten könnte, da diese Angelegenheit unter strengste Geheimhaltung fällt. Allerdings fügte Kiciński hinzu, dass CD PROJEKT RED - auch dank des Erfolges von The Witcher 3: Wild Hunt - eng mit Technologiepartnern [gemeint dürften die Konsolenhersteller Sony, Microsoft und Nintendo sein] zusammenarbeite und man daher mehr wisse, als in der Öffentlichkeit zu lesen sei. Das sollte aber dennoch nicht als Bestätigung angesehen werden, dass Kiciński etwas über etwaige neue Konsolen wisse, sondern nur, dass CD PROJEKT RED von den Herstellern über neue Entwicklungen auf dem Laufenden gehalten werde, was letzten Endes eine bessere Planung ermögliche.


http://www.worldofcyberpunk.de/media/content/CDPR_Logo-Horizontal-White_RGB_s.png


CD PROJEKT REDs Pläne für 2016

  • Veröffentlichung des zweiten Addons für The Witcher 3: Wild Hunt - Blood and Wine
  • Umsetzung neuer Werbe- und Marketingmaßnahmen zur Gewährleistung anhaltender Verkäufe von The Witcher 3: Wild Hunt
  • Ein neues - bislang nicht von CDPR besetztes - Videospiel-Format


CD PROJEKT REDs Pläne für 2017-2021

  • Veröffentlichung von Cyberpunk 2077
  • Veröffentlichung eines [noch unangekündigten] AAA-RPG-Spiels
  • Ausweitung von CD PROJEKT REDs Kernmarken mit weiteren medialen Inhalten [die neue angekündigte Witcher-Verfilmung?] und Produktlinien [neue Witcher-Figuren und Comics?]
  • Weiteres aktives Marketing und Unterstützung für bereits veröffentlichte Spiele
  • Beinahe Verdopplung der Teamgröße bei CD PROJEKT RED
  • Schaffung von vier individuellen Teams, von denen zwei mit der Entwicklung von Spielen zur Erschließung neuer Marktsegmente betraut werden
  • Gründung neuer lokaler Niederlassungen von CD PROJEKT RED in Schlüsselgebieten [Amerika und/oder Deutschland?]


http://www.worldofcyberpunk.de/media/content/GOG.com_s.jpg


Aber auch GOG.com sowie der optionale Spiele-Client GOG Galaxy sollen selbstverständlich weiter ausgebaut werden. Und so verwundert es auch kaum, dass noch 2016 ein AAA-Spiel von einem unternehmensfremden Entwickler mit voller GOG Galaxy-Unterstützung und zeitgleich zu seinem weltweiten Release veröffentlicht werden soll. Aber seht selbst:


GOG.com - Pläne für 2016

  • Veröffentlichung eines AAA-Spiels eines unternehmensfremden Entwicklers mit voller GOG Galaxy-Unterstützung (zeitgleich zu dessem weltweiten Release)
  • Erweiterung von GOG Galaxy um neue Features und Netzwerktechnologien, die von CD PROJEKT REDs neuen Produkten benötigt werden
  • Unterstützung für die Bepreisung und Zahlungen in zusätzlichen Währungen sowie neue Lokalisierungen für die GOG.com-Plattform
  • Anhaltende Unterstützung der Anfang 2016 eingeführten "Early Access"-Mechanik, die es erlaubt den Spielekatalog auf GOG.com mit neuen Spielen zu erweitern


GOG.com - Pläne für 2017-2021

  • Weitere Veröffentlichungen gewichtiger Spiele von anderen Entwicklern mit voller Unterstützung für GOG Galaxy
  • Technologische Unterstützung für neue bei CD PROJEKT RED in Entwicklung befindliche Projekte, inklusive angepasster Lösungen für Multiplayer sowie anderer Online-Funktionen [erhalten wir doch noch ein eigenständiges Gwint-Kartenspiel mit voll ausgebautem Multiplayermodus oder gar CD PROJEKT REDs erstes reines Multiplayerspiel ohne Bezug zu ihren bisherigen Marken?]
  • Veröffentlichung weiterer Lokalisierungen der GOG.com-Plattform

Cyberpunk 2077: Hinweis auf neues Dialogsystem für Cyberpunk 2077 in The Witcher 3 gefunden

geschrieben von Dephinroth am 01.03.2016, 21:07 Uhr

http://www.worldofcyberpunk.de/media/content/cp_2077_news_10_s.jpg

Vor wenigen Tagen wurden diverse Screenshots auf Reddit gepostet, welche Hinweise auf den Prototyp eines Dialogsystems für Cyberpunk 2077 geben könnten. Genauer gesagt handelt es sich dabei um Assets, die im Dateisystem von The Witcher 3 zu finden seien und an Mass Effect und Fallout 4 erinnern.


Cyberpunk 2077: Soundtrack vom The Witcher-3-Komponisten

geschrieben von diego am 24.02.2016, 20:00 Uhr

http://www.worldofcyberpunk.de/media/content/cp_2077_news_09_s.jpg

Wie die Kollegen von GamePressure berichten, wird der Komponist des The Witcher 3-Soundtracks, Marcin Przybylowicz, auch den Soundtrack zu CD Projekt REDs kommendem RPG - Cyberpunk 2077 - komponieren.

The Witcher 3: Wild Hunt war seinerzeit eines der grafisch opulentesten Spiele überhaupt - insbesondere im Open-World-Genre - und gehört in diesem Bereich auch heute noch zur Speerspitze der Industrie. Aber nicht nur die Grafik oder das grandiose Art-Design allein haben zur großartigen Atmosphäre beigetragen - die musikalische Untermalung hatte ebenfalls großen Anteil daran. Da Przybylowicz also auch die Musik zu Cyberpunk 2077 komponieren wird, stehen die Chancen für einen weiteren tollen Soundtrack gut.

Meine Vorgesetzten haben mich bereits dazu gezwungen, weil ich die meiste Zeit mit Geralt verbracht habe. Einige erste Versuche wurden aber bereits gemacht. Marcin Przybylowicz


CD Projekt RED: Wir wünschen euch frohe Festtage und einen guten Rutsch!

geschrieben von diego am 22.12.2015, 09:30 Uhr

http://www.worldofcyberpunk.de/media/content/christmas_2015_cdr

CD Projekt RED, Entwickler der Witcher-Reihe sowie des kommenden Cyberpunk 2077, wünscht allen frohe Festtage und garniert diesen Wunsch - der Tradition gemäß - mit einem wirklich stimmungsvollen Bild, das dieses Mal sogar animiert daherkommt. Und wer könnte da als Motiv besser geeignet sein, als unser aller Lieblingshexer Geralt von Riva und Hammerman (?), Mitglied der Maximum Force Tactical Division (oder kurz "Max-Tac"), bei einer Partie Gwint und einem Selfie? Auch wir wünschen CDPR weiterhin alles Gute sowie tolle Feiertage!

Natürlich möchten wir die Gelegenheit aber auch dazu nutzen, um uns bei euch für die Treue zu bedanken und um euch frohe Weihnachten sowie einen guten Rutsch ins Neue Jahr zu wünschen!


Cyberpunk 2077: Zeitraum für Release intern bei CDP schon bekannt - Genauere Infos erst 2017

geschrieben von Iorweth am 14.12.2015, 22:30 Uhr

http://www.worldofcyberpunk.de/media/content/CDPR_Logo-Horizontal-White_RGB_s.png

Die Freude unter den Fans von CD Projekt RED war groß, als sich letzte Woche Gerüchte tummelten, Cyberpunk 2077 könne bereits Ende 2016 erscheinen. Dies wurde jedoch wenig später von Marcin Momot, Community Lead & Website Coordinator bei CD Projekt RED, auf Twitter mehr oder weniger dementiert (wir berichteten).

Intern im Entwicklerteam existiere zwar bereits schon ein ungefährer Release-Termin, verkündet wird dieser jedoch vorerst nicht. Studiochef Adam Kiciński erklärte, das Team konzentriere sich primär noch auf The Witcher 3, welches dieses Jahr erschien, und auf weitere mögliche Zusatzinhalte zum mehrfach ausgezeichneten Spieletitel.
Kiciński verriet außerdem, dass zu Cyberpunk 2077 schon zumindest intern ein annähernder Release-Termin feststehe, offen berichtet werden soll über den kommenden Titel der polnischen Entwickler aber erst Anfang 2017.

Weiterhin äußerte Kiciński:

Ein Leben nach The Witcher existiert. Wir arbeiten seit langer Zeit an Cyberpunk 2077", erklärt der Geschäftsführer des Witcher-Entwicklers. "Wir haben bereits einen Release-Termin für Cyberpunk 2077 geplant, aber wir werden diesen nicht ankündigen, bevor wir bereit sind, auch die Marketing-Kampagne zu starten.

Im Moment konzentrieren wir uns auf The Witcher und wollen Konsumenten nicht von dem Produkt ablenken, an dem wir immer noch verdienen.

Neben dem kommenden DLC Blood & Wine sind für 2016 auch weitere Inhalte für The Witcher 3 geplant. Zu Cyberpunk wird es also erst 2017 handfeste Details geben.


Cyberpunk 2077: CD Projekt RED kommentiert angeblichen Release Ende 2016 nicht

geschrieben von diego am 09.12.2015, 20:09 Uhr

http://www.worldofcyberpunk.de/media/content/cp_2077_news_10_s.jpg

Erst gestern berichteten wir, dass Cyberpunk 2077 laut neuesten angeblichen Insiderinformationen bereits Ende 2016 veröffentlicht werden soll. Marcin Momot, Community Lead & Website Coordinator bei CD Projekt RED, äußerte sich auf seinem Twitter-Account folgendermaßen zu diesem Gerücht:

We don't comment on rumors. The only thing we want to share now is we'll release @CyberpunkGame when we're done creating it.

Wie zu erwarten war, wird dieses Gerücht also nicht kommentiert und das Spiel erst dann veröffentlicht, wenn es fertig ist. Diese Aussage deckt sich auch mit der Antwort, die wir von CD Projekt RED bekamen.


Cyberpunk 2077: Jetzt doch schon Ende 2016?

geschrieben von diego am 08.12.2015, 21:45 Uhr

http://www.worldofcyberpunk.de/media/content/cp_2077_news_28_s.jpg

In den letzten Wochen und Monaten haben wir euch mehrfach berichtet, dass Cyberpunk 2077 - nach Aussagen vom Entwickler CD Projekt RED - vermutlich erst 2017 wieder ein großes Thema werden wird (unter anderem hier). Nun bestätigte aber eine "dem Unternehmen [CDPR] nahe stehende Quelle" gegenüber den Kollegen von Gamereactor Deutschland angeblich, dass man plane Cyberpunk 2077 bis spätestens Ende 2016 zu veröffentlichen.

Ob und was an der Meldung dran ist, kann natürlich niemand außer CDPR selbst mit Bestimmtheit sagen. Wir raten daher dazu, diese Meldung erst einmal mit Vorsicht zu genießen und inzwischen einen Blick in die FAQ zu werfen, wo wir euch alle wichtigen bislang bekannten Informationen zum Spiel zusammengefasst haben.

Der Vollständigkeit halber, haben wir euch hier nochmal die beiden derzeit aussagekräftigsten Videos zum Spiel verlinkt:

Teaser-Trailer

Erstes Entwicklertagebuch mit Mike Pondsmith


GOG.com: Rabattaktion von bis zu 90 % im großen Winter-Sale!

geschrieben von diego am 03.12.2015, 21:14 Uhr

http://www.worldofcyberpunk.de/media/content/GOG.com_big_winter_sale_2015_s.jpg

Weihnachten ist nicht mehr weit und sowohl der Einzelhandel als auch die Internetshops liefern sich regelrechte Rabattschlachten. GOG.com, Steam und Co. bilden da natürlich keine Ausnahme. Und so ist es auch nicht verwunderlich, dass CD Projekt RED auf GOG.com mit dem Winter-Sale abermals mit satten Rabatten von bis zu 90 % lockt.

Auch dieses Mal erhaltet ihr Spiele umsonst dazu, sofern ihr einen bestimmten Einkaufswert erreicht/überschreitet (wie üblich bezogen auf die gesamte Lauflänge des Sales, sodass ihr nicht in einem Einkauf diese Werte erreichen müsst):

  • Ab 5 $: Divine Divinity
  • Ab 50 $: Blackguards

Des Weiteren bietet GOG.com dann noch die Möglichkeit an die sprichwörtliche Katze im Sack für 3 $ zu kaufen, hinter der sich Spiele verstecken sollen, die nicht Teil des übrigen Sales sein und einen Wert von 9,99 $ und 34,99 $ besitzen sollen. Nicht im Besitz befindliche Spiele sollen bei der Zufallsauswahl dabei priorisiert behandelt werden.


GOG.com: Große Herbstaktion mit Rabatten von bis zu 90 % und Gratisspiele ab bestimmten Einkaufswert

geschrieben von diego am 07.11.2015, 12:25 Uhr

http://www.worldofcyberpunk.de/media/content/GOG.com_big_fall_sale_2015_s.jpg

Auch diesen Herbst gibt es bei GOG.com wieder einen groß angelegten Sale mit vielen normalen sowie Tagesangeboten und Bundles. Es locken Rabatte von bis zu 90 %! Neue Tagesdeals gibt es alle 12 Stunden, während neue Sets an Bundles alle 24 Stunden folgen.

Auch dieses Mal gibt es wieder einen besonderen Kniff. Wer...

  • nämlich mindestens 5 $ ausgibt, erhält System Shock 2 gratis
  • und wer 15 $ ausgibt, erhält zusätzlich noch The Chronicles of Riddick: Assault on Dark Athena gratis
  • schließlich noch mindestens 30 $ ausgibt, erhält oben drauf dann noch Banished gratis dazu

Wie in den letzten Jahren zuvor schon, müssen diese Summen nicht während eines einzelnen Kaufs erreicht werden. Stattdessen habt ihr bis zum Ende des Sales Zeit. Alle Einkäufe bis dahin werden addiert.

Der Sale wird bis zum 15. November, 1:59 PM GMT andauern.


Cyberpunk 2077: Spiel wird sich laut Entwickler "komplett" von The Witcher 3: Wild Hunt unterscheiden

geschrieben von diego am 05.11.2015, 19:53 Uhr

http://www.worldofcyberpunk.de/media/content/cp_2077_news_35_s.jpg

Eigentlich hieß es vor noch nicht allzu langer Zeit, dass weitere Neuigkeiten zu Cyberpunk 2077 noch eine ganze Weile auf sich warten lassen würden (wir berichteten). Und doch erreichten uns in den letzten Tagen und Wochen immer wieder mal neue Details zum kommenden RPG von CD Projekt RED.

So auch heute: Wie Lead Quest Designer Mateusz Tomaszkiewicz nämlich jüngst in einem Livestream bekannt gab, wird sich Cyberpunk 2077 "komplett" von The Witcher 3: Wild Hunt unterscheiden, wenngleich die Entwickler die guten Dinge von The Witcher 3: Wild Hunt übernehmen möchten. Zu einem dieser guten Dinge zählt Tomaszkiewicz auch das Quest-Design-System.

Weiterhin gibt Tomaszkiewicz zu Protokoll, dass es Dinge in The Witcher 3: Wild Hunt gibt, die man hätte besser machen können, ohne jedoch weiter ins Detail zu gehen. Diese Dinge müsse CDPR nun auf die Anforderungen von Cyberpunk 2077 hin anpassen/optimieren. Denn obwohl zwar auch Cyberpunk 2077 ein RPG wird und in eine ähnlich erwachsene Kerbe wie zuvor schon die Witcher-Reihe schlagen soll, werde es völlig unterschiedliche Gameplay-Mechaniken bieten. Zum Beispiel müsse man sicherstellen, dass das Kampfsystem Spaß macht - die Witcher-Spiele boten ja vornehmlich Schwertkämpfe.


Cyberpunk 2077: Entwicklung wieder voll im Gange

geschrieben von diego am 02.11.2015, 16:27 Uhr

http://www.worldofcyberpunk.de/media/content/cp_2077_news_04_s.jpg

The Witcher 3: Wild Hunt ist seit Mai dieses Jahres zu haben und selbst das erste kostenpflichtige Addon "Hearts of Stone" hat es vor wenigen Wochen zur Veröffentlichung gebracht. Bleibt eigentlich nur noch das zweite angekündigte Addon "Blood and Wine", das in der ersten Jahreshälfte 2016 folgen soll.

Michal Nowakowski, SVP of Business and Publishing bei CDPR, bestätigte nun, dass zwar noch ein größeres Team an jenem zweiten Addon arbeite, aber ein noch größeres bereits seit einer ganzen Weile an Cyberpunk 2077 schraube. Des Weiteren bestätigte er nochmals, dass sich Cyberpunk 2077 bereits seit der Ankündigung im Jahre 2012 in Enwicklung befindet, auch wenn es sich damals wirklich nur um eine "sehr frühe Entwicklungsphase" gehandelt habe.

Ganz nebenbei wurde weiteren Spielen mit Geralt von Riva noch einmal eine klare Absage erteilt - The Witcher 3: Wild Hunt mit seinen beiden Addons stellen das finale Kapitel der Geschichte um den Weißen Wolf dar. Auch ein separates Gwint-Spiel wird es Nowakowski zufolge nicht geben. Allerdings bestätigte er die Möglichkeit, eines Tages ins Witcher-Universum zurückzukehren, wenngleich dieser Tag noch in weiter Ferne liegt.


Cyberpunk 2077: Erhält komplett neues Partikelsystem

geschrieben von diego am 21.10.2015, 20:27 Uhr

http://www.worldofcyberpunk.de/media/content/cp_2077_news_07_s.jpg

Dass Cyberpunk 2077 eine Weiterentwicklung der in The Witcher 3: Wild Hunt eingesetzten REDengine 3 verwenden wird, dürfte sicherlich keine Überraschung darstellen. Auch dass die Engine aufgrund des neuen Szenarios umfangreichere Überarbeitungen nötig machen wird, wurde in der Vergangenheit bereits mehrfach an der ein oder anderen Stelle erwähnt.

Wie Visual Effects Artist Jose Teixeira nun vor wenigen Minuten im gerade laufenden Twitch-Stream von GOG.com zu Hearts of Stone, der ersten kostenpflichtigen Erweiterung von The Witcher 3: Wild Hunt, verraten hat, wird Cyberpunk 2077 darüber hinaus auch ein komplett neues Partikelsystem erhalten.

Alle weiteren Informationen zum nächsten großen "Ding" von CD Projekt RED, haben wir euch in unserer FAQ für Cyberpunk 2077 übersichtlich zusammengefasst.


Cyberpunk 2077: Soll größer als Witcher 3 werden

geschrieben von Dephinroth am 06.10.2015, 18:43 Uhr

http://www.worldofcyberpunk.de/media/content/cp_2077_news_10_s.jpg

Laut Jose Teixeira, einem Mitarbeiter von CD Projakt Red, soll Cyberpunk 2077 deutlich größer ausfallen als The Witcher 3. Dies bezieht sich allerdings nicht auf die Spielwelt, sondern auf die Komplexität des Gesamtspiels.

Hier der Kommentar von Teixeira:

Cyberpunk ist deutlich größer als alles, was CD Projekt Red jemals gemacht hat. Viel, viel größer. Wir schreiten hier in unbekanntes Territorium in den Bereichen Komplexität, Größe und Probleme, auf die wir stoßen.

Witcher 3 war hierbei ein wichtiger Lehrgang für Teixeira:

- Ich habe einige Dinge, die ich beim nächsten Spiel anders und besser machen will, und ich garantiere, dass fast jeder im Studio etwas hat, bei dem er sagt, „so hab ich es dieses Mal gemacht, nächstes Mal mache ich es anders, ich kann das besser“.

Auch einen Release-Datum gab Jose Teixeira an. Doch handelte es sich dabei um einen bekannten Witz, als er das Jahr 2077 nannte.
Wollen wir also das Beste hoffen…


CD Projekt RED: Divinity: Original Sin 2 mit Charakter von CD Projekt

geschrieben von Orkrist am 21.09.2015, 00:24 Uhr

Das durch Kickstarter finanzierte Spiel Divinity: Original Sin 2, entwickelt von Larian Studios, wird auch einen von CD Projekt entworfenen Charakter beinhalten. Die polnischen Entwickler spendeten auf Kickstarter 10.000$ und sicherten sich damit die Möglichkeit, einen eigenen Charakter im Spiel zu verwirklichen.

http://www.worldofcyberpunk.de/media/content/divinity.jpg

Die Finanzierung auf Kickstarter läuft für Divinity: Original Sin 2 noch bis zum 30.09.2015. Das eigentliche Ziel, 500.000$, wurde schon innerhalb der ersten zwölf Stunden erreicht. Derzeit befindet sich der Stand bei ca. 1.560.000$.

Über die Möglichkeit, ab einer Spende von 10.000$ einen eigenen Charakter entwerfen zu können, steht auf Kickstarter:

Become a high-ranking Divine Magister, Black Ring Sorcerer or Ancient Empire Officer. We will work with you to develop a memorable character whose decisions, backstory, and private motivations will intertwine with - or confound - the players.

In eigener Übersetzung:

Werde ein hochrangiger göttlicher Magister, ein Schwarz-Ring Hexenmeister oder ein Offizier des alten Reiches. Wir werden mit dir zusammenarbeiten, um einen unvergesslichen Charakter zu entwickeln, dessen Entscheidungen, Hintergrundgeschichte und persönliche Motivationen mit dem Spieler verpflochten werden oder diesem gegenüberstehen.