Cyberpunk 2077: Creative Director arbeitet seit Januar für Blizzard

geschrieben von diego am 23.01.2019, 20:26 Uhr

https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/cp_2077_e3_2018_08_s.jpg

Wie PCGames.de berichtet, arbeitet Creative Director Sebastian Stępień seit Januar nicht mehr für CD PROJEKT RED und an Cyberpunk 2077, sondern für Blizzard. Das gab Sebastian Stępień auf seinem LinkedIn-Profil an. Auch bei Blizzard wird Sebastian demzufolge die Rolle des Creative Directors ausfüllen.

Sebastian war seit Februar 2013 als Creative Director für Cyberpunk 2077 und in den letzten Jahren zusätzlich noch als Narrative und Setting Director tätig. Sein Arbeitsfeld erstreckte sich also auf die Geschichte und das Szenario des Spiels.

Nun fragen sich manche sicher panisch, was der Weggang Sebastians für das Spiel bedeutet. PCGames.de mutmaßt folglich, dass die Arbeiten vielleicht schon so weit fortgeschritten sind, dass ein Creative Director gar nicht mehr vonnöten ist.

Das wäre aber wohl nur dann der Fall, wenn nur noch Bugfixing und Polishing betrieben werden müsste. Dies wiederum würde bedeuten, dass sich CD Projekt Reds kommender Titel bereits in der Endphase der Entwicklung befindet.
Oder nimmt jemand anderes aus dem Entwicklerstudio die Position von Sebastian Stępień ein? Auch dies könnte Auswirkungen auf die Entwicklung haben, wenn ein neuer Creative Director das Spiel etwas anders ausrichten möchte. Auf alle Fälle ist es ungewöhnlich, dass ein Entwickler in einer so wichtigen Position während der Produktion eines Spiels das Unternehmen verlässt. PCGames.de

Wie steht ihr zu dem Thema - Panikmache oder unberechtigte Sorge? Diskutiert mit uns in unserem Forum!


Systemmeldung
Es wurden keine Kommentare gefunden

Systemmeldung
Es ist dir nicht erlaubt Kommentare zu verfassen