Aktuelle News:
06.08.2020, 15:34 Uhr - Night City Wire Teil 2 am 10. August
30.07.2020, 19:49 Uhr - Warnung: E-Mails mit "Beta-Zugang" zu CP2077 sind Fake!
27.07.2020, 16:22 Uhr - Concept Art Bilder aus Pacifica
22.07.2020, 17:52 Uhr - Bilder aus den Badlands
21.07.2020, 15:57 Uhr - Concept-Arts aus Heywood
Downloads:
02.09.2019, 20:56 Uhr - 09 - Gameplay-Video "Deep Dive ...
12.06.2019, 21:51 Uhr - 03 - Microsoft Pressekonferenz (E3 2019 ...
11.06.2019, 21:39 Uhr - 08 - E3 2019-Gameplay-Tease ...
10.06.2019, 23:35 Uhr - 07 - Unboxing der Standard Editio ...
10.06.2019, 12:05 Uhr - 06 - Unboxing der Collector's Editio ...

Cyberpunk 2077: Night City Wire Teil 2 am 10. August

geschrieben von Rakthul am 06.08.2020, 15:34 Uhr

https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/NightCityWire_Aug10_s.jpg

Der lang ersehnte zweite Teil des Night City Wire wurde für Montag, den 10. August angekündigt. Auf dem Twitch-Kanal von CD Projekt Red könnt ihr euch dann die nächsten Infos zu Cyberpunk 2077 direkt vom Entwickler ansehen.

Diesmal werden wir mehr Details zu den verschiedenen Lebenspfaden sehen. Außerdem werden uns die verschiedenen Waffentypen, die man im Spiel einsetzten kann, näher vorgestellt. Vom Soundtrack des Spiels wird ebenfalls etwas mehr zu hören sein; zumindest gibt es neue Infos zur Band SAMURAI, zu der ja Johnny Silverhand gehörte und die von der Band Refused vertont wird.
Einige Lieder von SAMURAI (bzw. Refused) könnt ihr euch schon bei youtube anhören.

Join us on Monday, August 10 at 6PM CEST, at https://twitch.tv/cdprojektred for episode 2 of Night City Wire! This time we'll share details about lifepaths, show you the types of weapons you will be using in the game, and discuss Refused's transformation into SAMURAI! CyberpunkGame auf Twitter

Wir sind gespannt!


CD PROJEKT RED: Warnung: E-Mails mit "Beta-Zugang" zu CP2077 sind Fake!

geschrieben von Rakthul am 30.07.2020, 19:49 Uhr

https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/NoKill.jpg

CD Projekt Red warnt aktuell vor E-Mails, die angeblichen Beta-Zugang zu Cyberpunk 2077 gewähren. Diese E-Mails kommen nicht von CD Projekt Red. Eine Beta zu Cyberpunk 2077 ist nicht geplant.

1/2 If you recently received an email claiming to be granting you beta access to Cyberpunk 2077, it's not from us. Unfortunately, there have been more of these being sent out over the past few weeks. When we contact you via email, it'll always come from @ cdprojektred com address
2/2 Same goes for content creators. We always reach out directly from @ cdprojektred com domain. If you are being contacted by a third party claiming to be working with us (an ad agency for example), you can assume it's not genuine. CyberpunkGame auf Twitter


Cyberpunk 2077: Concept Art Bilder aus Pacifica

geschrieben von Rakthul am 27.07.2020, 16:22 Uhr

https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/CP2077_ConceptArt_Pacifica_01_s.jpg

Die nächsten Concept Arts wurden auf Twitter veröffentlicht. Der Stadtteil Pacifica wird hier vorgestellt:

https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/CP2077_ConceptArt_Pacifica_02_s.jpg

Pacifica could've been Night City’s money-making vacation resort, but once the investment dried up it became a husk left to rot. Now, instead of tourists, the district is overrun by gangs and violence, with The Voodoo Boys protecting the community forsaken by NCPD. CyberpunkGame auf Twitter

Hier geht's zur Galerie


Cyberpunk 2077: Bilder aus den Badlands

geschrieben von Rakthul am 22.07.2020, 17:52 Uhr

https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/CP2077_Badlands_01_s.jpg

Es geht Schlag auf Schlag! Die nächsten Bilder, die CD Projekt Red auf Twitter veröffentlicht, stammen aus den Badlands:

https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/CP2077_Badlands_02_s.jpg

https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/CP2077_Badlands_03_s.jpg

Sparsely populated by Nomads, the Badlands are the vast plains outside of the city proper. Unchecked resource extraction, burning oil fields, rampant pollution; this district makes Night City feel like a rich oasis. But it holds golden opportunities for those in the know. CyberpunkGame auf Twitter

https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/CP2077_Badlands_04_s.jpg

Die Bilder könnt ihr euch in voller Pracht in unserer Galerie ansehen.


Cyberpunk 2077: Concept-Arts aus Heywood

geschrieben von Rakthul am 21.07.2020, 15:57 Uhr

https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/CP2077_ConceptArt_Heywood_01_s.jpg

Und wieder hat CD Projekt Red drei Concept-Arts auf Twitter rausgehauen. Diesmal stellen die Kunstwerke den Stadtteil Heywood dar.

https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/CP2077_ConceptArt_Heywood_02_s.jpg

Heywood is a neighborhood of contrast—from modern skyscrapers and parks in the north, to dangerous, inhospitable slums in the south. It's “the biggest bedroom in Night City”, where gangs like Valentinos and 6th Street get down to business—legal and illegal alike. CyberpunkGame auf Twitter

https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/CP2077_ConceptArt_Heywood_03_s.jpg

Selbstverständlich gibt's diese Bilder ebenfalls in unserer Galerie.


Cyberpunk 2077: Neue Concept-Arts aus Santo Domingo; keine Demo geplant

geschrieben von Rakthul am 14.07.2020, 18:02 Uhr

https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/CP2077_ConceptArt_SantoDomingo_01_s.jpg

Es gibt wieder drei neue Concept-Art-Bilder, diesmal aus dem Stadtteil Santo Domingo:

https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/CP2077_ConceptArt_SantoDomingo_02_s.jpg

Santo Domingo is one of Night City’s oldest districts. Corporations use it as a testing ground for industrial projects, destroying old factories just to build new ones, while residents scrape a desperate living in crowded megabuildings — wishing for something better. CyberpunkGame auf Twitter

https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/CP2077_ConceptArt_SantoDomingo_03_s.jpg

Natürlich findet ihr auch diese Bilder in unserer Galerie.

Des weiteren wurde bestätigt, dass es keine spielbare Demo zu Cyberpunk 2077 geben wird. Das ist jetzt nicht wirklich überraschend für ein Open-World-Spiel; zumal es ja auch schon für The Witcher 3 keine Demo gab.


Cyberpunk 2077: Neue Concept-Art-Bilder aus Night City (Update)

geschrieben von Rakthul am 07.07.2020, 18:27 Uhr

https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/CP2077_ConceptArt_03_s.jpg

Es gibt drei neue Concept-Art-Bilder aus Night City zu bestaunen! Wenn man mal nicht weiß, wie man die Zeit in Night City totschlagen soll, kann man sich nach Westbrook ("Reichenviertel" in Night City) begeben und dort die wunderschöne Aussicht genießen:

https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/CP2077_ConceptArt_02_s.jpg

Falls man also genug Eddies (Euro-Dollars, die Währung in CP2077) auf der hohen Kante hat, kann man sie hier ausgeben.

Westbrook is considered by many to be the best place to live and have fun in Night City. If you’ve got eddies, you come here to spend them. And if you don't? Well, take out a loan and pretend you’re on top of the world — even for just one glorious night. CyberpunkGame auf Twitter

https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/CP2077_ConceptArt_01_s.jpg

Ihr könnt euch die Bilder in unserer Galerie anschauen.

Update (10.07.2020):

Es gibt schon wieder ein paar neue Concept-Art-Bilder, diesmal aus dem City-Center:

https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/CP2077_ConceptArt_CityCenter_01_s.jpg

https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/CP2077_ConceptArt_CityCenter_02_s.jpg

https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/CP2077_ConceptArt_CityCenter_03_s.jpg

That's City Center – Night City’s corporate showcase. Sleek skyscrapers form a brutalist, fortress-like skyline, presenting the unrivaled power of megacorps in all its arrogance. Since 2020, the City Center has become the most fortified and secure part of Night City. CyberpunkGame auf Twitter

Auch diese Bilder findet ihr in unserer Galerie.


Cyberpunk 2077: NVIDIA veröffentlicht beeindruckende Screenshots mit Raytracing

geschrieben von diego am 25.06.2020, 22:51 Uhr

https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/cyberpunk-2077-night-city-wire-june-2020-nvidia-geforce-rtx-exclusive-screenshot-001_s.jpg

Dass Cyberpunk 2077 der Raytracing-Vorzeigetitel für NVIDIA werden könnte, haben wir bereits letztes Jahr berichtet. Im Zuge der ersten Folge von Night City Wire haut NVIDIA nun sechs weitere Screenshots zum Spiel raus, die mit ihrer grafischen Opulenz zu beeindrucken wissen.

Ihr findet alle neuen von NVIDIA veröffentlichten Screenshots in unserer Galerie.

Ganz nebenbei gibt NVIDIA auch bekannt, dass Cyberpunk 2077 auch in der Cloud auf GeForce NOW spielbar sein wird. Damit erscheint der Titel neben dem PC, auf der PlayStation 4 und 5 (später*) sowie Xbox One und Xbox Series X (später*) und neben Googles Stadia (später*) nun auch auf NVIDIAS Cloud-Plattform.

*NVIDIA wird leider nicht ganz eindeutig wann genau Cyberpunk 2077 für GeForce NOW veröffentlicht wird, aber da sowohl die Next-Gen-Versionen als auch die Version für Google Stadia ebenfalls erst irgendwann nach den anderen Versionen erscheinen sollen, ist von einem Release zu einem späteren Zeitpunkt auszugehen.

When Cyberpunk 2077 launches later this year, it will be available on GeForce NOW, with support for ray-tracing effects and DLSS 2.0. So even if you’re playing on an old PC, a Mac, or an Android device, you can experience Cyberpunk 2077 at 1080p 60 FPS. NVIDIA


Cyberpunk 2077: Alle neuen Trailer und Videos im Überblick (auch die deutsche Version von "The Gig"!)

geschrieben von diego am 25.06.2020, 22:17 Uhr

https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/cyberpunk-2077-night-city-wire-june-2020-nvidia-geforce-rtx-exclusive-screenshot-002_s.jpg

Auch mit Cyberpunk 2077 geben Mikołaj Szwed (Senior Localization Producer bei CD PROJEKT RED) und sein Team alles, um uns eine möglichst hochwertige deutsche Fassung zu bescheren.
Insgesamt wird Cyberpunk 2077 nämlich in 10 Sprachen mit vollständigen Voice-over und in ganzen 18 Sprachen mit Untertitel erscheinen.

Solltet ihr euch noch nicht sicher sein, welche Version ihr spielen werdet, haben wir euch hier nochmals den heute veröffentlichten neuen Trailer "The Gig" in Deutsch und Englisch gegenübergestellt.

Wen ihr aufpasst, hört neben den bereits bestätigten deutschen Stimmen von V (Flavia-Vinzens als weibliche und Björn Schalla als männlicher V) auch kurz Keanu Reeves deutschen Stammsprecher Benjamin Völz und - ganz frisch bestätigt - Tilo Schmitz, ein deutsches Synchronsprecher-Urgestein, als zwielichtigen Dexter DeShawn hören.

Englische Version von "The Gig"

Deutsche Version von "The Gig"

Erster Trailer zum neu und für 2022 angekündigten Anime "Cyberpunk: Edgerunners"

Vollständige erste Folge von Night City Wire

Was haltet ihr von den neuen Trailern, den deutschen Synchronsprechern, der Grafik, dem Art-Style, dem gezeigten Gameplay ect.? Teilt uns eure Meinung in unserem Forum mit!


Cyberpunk 2077: "Night City Wire" - erste Episode mit neuem Trailer und Details zu Braindance

geschrieben von Rakthul am 25.06.2020, 19:33 Uhr

https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/CP2077_Trailer_Badlands_s.png

Die erste Episode des "Night City Wire" wurde soeben ausgestrahlt und wir durften allerlei Neues erfahren.

Zunächst gibt es einen neuen Trailer, den ihr euch mittlerweile auch bei youtube ansehen könnt. Die Inhalte des Trailers sollen alle aus dem Prolog stammen, den man spielt, wenn man für seinen Charakter den Hintergrund "Corpo" ausgewählt hat.
Je nach dem, welchen Hintergrund man wählt (Corpo, Nomad, Street Kid), wird man unterschiedliche Prologe spielen.

Außerdem wurde eine neue Anime-Serie namens "Cyberpunk: Edgerunners" vorgestellt, welche 2022 unter anderem auf Netflix ausgestrahlt werden wird. Die Serie wird im Cyberpunk-2077-Universum spielen, aber unabhängig vom Spiel sein. Somit werden wir in der Serie auch andere Personen zu sehen bekommen als im Spiel.

Die Hauptsache der ersten Ausgabe des "Night City Wire" war aber die detaillierte Präsentation von Braindance.
Dies ist eine Spielmechanik, in der man ein Erlebnis einer anderen Person ansehen kann. Das beschränkt sich jedoch nicht auf ein rein passives Erlebnis. Man kann aus der First-Person-Ansicht herausschlüpfen und die Umgebung erkunden; ich würde sagen, das steuert man in etwa so, als ob man sich im Fotomodus befände:

https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/CP2077_Trailer_Braindance001_s.png

Außerdem kann man die komplette Szene vor- und zurückspulen und einzelne Gegenstände oder Audioquellen eingehender untersuchen:

https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/CP2077_Trailer_Braindance002_s.png

Das Ganze scheint sich wie eine Art Detektiv-Modus zu verhalten. Ähnliches hatten wir schon in "The Witcher 3" gesehen, hier konnte man allerdings nur Spuren lesen. Das, was hier zu sehen ist, ging doch schon deutlich mehr ins Detail.

https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/CP2077_Trailer_Silverhand_s.png


GOG.com: Digitale Cyberpunk-„Goodies” bei GOG.com

geschrieben von foobar am 24.06.2020, 19:30 Uhr

https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/product_banner_red-collection.png

Auf GOG.com kann man noch bis zum 4. Juli digitale Goodies zum Spiel „Cyberpunk 2077” gratis abstauben. Enthalten sind im Paket im Wesentlichen Grafiken (Wallpaper, Steelbook Art, Concept Art, Poster etc.), jedoch keine Musik oder andere Medien.

Weiterführende Links: Kommentare (0)

Cyberpunk 2077: CD PROJEKT RED verschiebt Release erneut! Neuer Termin ist der 19.11.2020

geschrieben von diego am 18.06.2020, 20:14 Uhr

https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/cp_2077_e3_2018_16_s.jpg

In den letzten Wochen und Monaten rund um COVID-19 wurde bereits gemunkelt, dass Cyberpunk 2077 vielleicht erneut verschoben werden könnte, was von Entwickler CD PROJEKT RED jedoch immer verneint wurde - bis jetzt.

Vor wenigen Minuten wandten sich die Entwickler via Twitter mit unten stehendem Brief an ihre Fangemeinde. Zusammengefasst lässt sich festhalten, dass Cyberpunk 2077 vollständig ist. Alle Quests und jede Spielmechanik sei implementiert. Da es sich bei Cyberpunk 2077 jedoch um ein Spiel mit vielen komplexen Systemen im Hintergrund handele, die alle vernünftig ineinander greifen müssen, werde man die zusätzliche Zeit genau in diese Optimierung und Ausmerzung von Bugs sowie der Verbesserung des Balancings stecken, damit dann am 19. November das bestmögliche Spiel veröffentlicht werden kann.

Wie steht ihr zu solchen Verschiebungen? Diskutiert mit uns in unserem Forum!


Cyberpunk 2077: "Night City Wire" auf 25. Juni veschoben

geschrieben von Rakthul am 03.06.2020, 17:33 Uhr

https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/NightCityWire_s.png

Das ursprünglich für den 11. Juni angekündigte "Night City Wire" Event (wir berichteten) wurde aufgrund der aktuellen politischen Situation auf den 25. Juni verschoben.

We decided to move Night City Wire to Jun 25th. We still look forward to sharing new information about CP’77, but more important discussions are happening right now and we want them to be heard. We wholeheartedly stand against racism, intolerance and violence. Black Lives Matter.


CD PROJEKT RED: Finalisten des Case-Modding-Wettbewerbs stehen fest

geschrieben von Rakthul am 30.05.2020, 22:18 Uhr

https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/cp_2077_e3_2019_30.png

Die Finalisten des Case-Modding-Wettbewerbs (wir berichteten) stehen fest. Sie wurden aus über 1500 Einsendungen ausgewählt.
Da es in dem Wettbewerb zunächst um Designs ging, werden die Entwürfe der fünf Finalisten jetzt von professionellen Case-Moddern in die Realität umgesetzt.

Der Gewinner wird in einem Online-Finale am 17. Juli gekürt. Hier könnt ihr euch die Finalisten ansehen:

https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/CP2077_CaseModFinalist01_s.jpg

https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/CP2077_CaseModFinalist02_s.jpg

https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/CP2077_CaseModFinalist03_s.jpg

https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/CP2077_CaseModFinalist04_s.jpg

https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/CP2077_CaseModFinalist05_s.jpg


CD PROJEKT RED: CD Projekt Red auf der IGN Expo

geschrieben von One-cool am 27.05.2020, 12:38 Uhr

Nachdem dieses Jahr die ganzen realen Gaming Messen ausfallen werden, gibt es einige virtuelle Events, die das ganze ausgleichen sollen. Um die breite Masse zu erreichen gibt es auch das IGN Summer of Gaming.
Dabei sollen einige neue Spiele enthüllt werden, neue Trailer gezeigt, Demos angespielt und diskutiert werden. Nebenbei soll es ein paar Charity Momente geben (bspw. Speedrunner Mario 64 Event) und einige Diskussionen mit bekannten Spieleentwicklern geführt werden.

Auf der vollgepackten Liste ist auch CD Projekt Red zu finden, welche am 11 Juni einen Livestream veranstalten werden (inkl. Pre und Post Show).
Welches Spiel gezeigt wird, ist noch unbekannt, aber es wäre verwunderlich, wenn es nicht zumindest ein bisschen mit Cyberpunk 2077 zu tun hätte.

https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/2poic3mgy5151.png


CD PROJEKT RED: Höherer Börsenwert als Ubisoft

geschrieben von foobar am 20.05.2020, 15:50 Uhr

https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/cp_2077_e3_2019_27.png

Gegenwärtig geistert die Meldung durch die Medien, dass CD Projekt die aktuell „wertvollste Spiele-Firma Europas” sei. Dies berichtet unter anderem die Seite Videogameschronicle. Begründet wird es mit der Beobachtung, dass der Börsenwert von Ubisoft, dem bisherigen Spitzenreiter, bei 8,12 Mrd. Euro liege, während CD Projekt mit 8,13 Mrd. Euro knapp darüber liege.

Beim Börsenwert (auch Marktkapitalisierung genannt) handelt es sich um den Wert, den man erhält, wenn man den aktuellen Kurs der Aktie mit der Anzahl der gegenwärtig im Umlauf befindlichen Aktien multipliziert. Eine Firma mit 1.000 Aktien im Umlauf, von denen jede 30 Euro wert ist, hätte also eine Marktkapitalisierung von 30.000 Euro. Da der Aktienkurs stetig fluktiert, ändert sich auch der Börsenwert ständig. Aktuell (20.05.2020, 15:47 CEST) liegt laut Yahoo Finance beispielsweise der aktuelle Börsenwert von CD Projekt bei 8,482 Mrd. Dollar, der von Ubisoft bei 8,322 Mrd Dollar.

Was sagt uns das aber eigentlich? Antwort: Nicht viel. Die Marktkapitalisierung ist ein ungefährer Indikator für die Größe eines Unternehmens, wenn man es vergleicht mit anderen Firmen in der selben Branche zur selben Zeit. Handelt es sich aber wirklich um den echten Wert eines Unternehmens? Rein theoretisch und unter der Annahme, dass alle Aktien im Umlauf sind, stellt der Börsenwert die Summe dar, die man auf den Tisch legen müsste, wollte man das Unternehmen komplett kaufen. Und getreu dem Motto: Etwas ist immer so viel wert, wie jemand anderes bereit ist, dafür zu bezahlen, wäre die Marktkapitalisierung also tatsächlich der „Wert” der Firma. In der Praxis ist die Sache aber natürlich nicht so einfach. Häufig liegen Übernahmeangebote über diesem Betrag. Unter anderem auch deshalb, weil oft eben doch nicht alle Aktien im Umlauf sind (also frei gehandelt werden). Und fängt man damit an, Aktien aufzukaufen, steigen die verbliebenen oft im Wert (Angebot und Nachfrage und so), so dass die zuletzt gekauften Aktien teurer sein können als die zuerst gekauften. Wollte man eine der beiden Firmen also wirklich komplett kaufen, müsste man unter Umständen einen anderen (und vermutlich höheren) Betrag zahlen. Und vielleicht wäre das dann der richtige „Wert”.

Da der Aktienkurs die Berechnung bestimmt, richtet sich der Börsenwert letztlich danach, wie die Spekulanten an der Börse gegenwärtig die Zukunft der beiden Unternehmen einschätzen. Ob diese Einschätzung dann wirklich korrekt ist, ist eine zweite Frage. Letzten Endes sind Börsenkurse vor allem für die Leute interessant, die in großem Umfang Aktien besitzen (aka: die Reichen). Dem kleinen Otto Normalgamer kann es mehr oder weniger egal sein. Zudem reden wir hier natürlich nur vom ökonomischen Wert, nicht dem ideellen. Ein Publisher, der große AAA-Spiele veröffentlicht und sich hartnäckig dem Trend zu Mikrotransaktionen, DRM und dem ideenlosen Wiederaufbrühen der selben Spielkonzepte ad nauseam widersetzt, mag uns Spielern viel mehr wert sein als dessen Konkurrenz. Selbst, wenn die vielleicht höhere Kapitalisierungen hat. EA in den USA mag bspw. mit 35 Mrd. mehr wert sein als Ubisoft und CD Projekt zusammen. Aber haben wir als Spieler was davon?

Bleibt als Fazit: Für Spieler positiv ist, dass bei CD Projekt offenbar nicht mit Liquiditätsengpässen oder anderen Problemen in der nächsten Zeit zu rechnen ist, so dass Cyberpunk 2077 wohl in Ruhe fertig entwickelt werden düfte. Ein wenig bedenklich mag stimmen, dass Unternehmen ab einer gewissen Größe dann auch schnell anfangen, sich in ihren Entscheidungen nach den Anforderungen des Kapitalmarktes und der Anleger zu richten. Nicht nach den Bedürfnissen der Kundschaft. Wollen wir also hoffen, das CD Projekt der neue Ruhm nicht zu Kopf steigt.


Cyberpunk 2077: Entwickler zeigen uns 1000-PS Boliden in den Badlands

geschrieben von Rakthul am 19.05.2020, 17:37 Uhr

https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/CP_2077_Reaver01_s.png

Zum fünften Geburtstag des Blockbusters "Max Max Fury Road" gewähren uns die Entwickler einen kurzen Blick auf den "Reaver". Das ist ein umgebautes Fahrzeug der "Wraith"-Gang mit fast 1000 PS und basiert auf dem Modell Quadra Type-66.
Es sind unter anderem einige Umbauten an der Karosserie zu erkennen, sowie ein "Wraiths" Graffiti auf der rechten Seite:

https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/CP_2077_Reaver02_s.png

Außerdem sehen wir im Hintergrund die Badlands, Heimat der "Nomads", die man auch für den eigenen Charakter im Spiel als Herkunft auswählen kann.
Am Horizont lässt sich ein Teil der Skyline von Night City erahnen, was uns wieder Raum für Spekulation offen lässt. Werden die Badlands vielleicht größer als bisher vermutet? Werden die Anpassungen, die wir an unserem Fahrzeug vornehmen können, vielleicht umfangreicher als gedacht?
Im Rahmen des Night City Wire Event werden wir vermutlich mehr erfahren!


Cyberpunk 2077: Entwickler begeistert vom ersten Teaser des Cyberpunk 2077-Fanfilms

geschrieben von diego am 13.05.2020, 00:11 Uhr

https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/cp_2077_e3_2019_04_s.png

Wer sagt, dass man Fanfilmen ihre Herkunft ansieht, hat den hier verlinkten Teaser noch nicht gesehen, von dem sich nicht nur das cyberpunk-affine Internet, sondern auch CD PROJEKT RED und diverse einzelne Entwickler von Cyberpunk 2077 auf Twitter begeistert zeigen.

"Cyberpunk 2077 - Phoenix Program" titelt der Fanfilm, der das Internet gerade zu Ausrasten bringt. Die Mitwirkenden sind dabei keinesfalls Unbekannte: Der deutsche Vi-Dan Tran fühlt sich als Tausendsassa nicht nur als Regisseur, sondern auch in der Produktion, hinter der Kamera und bei Stunts in Hollywood pudelwohl. Eine ganze Gruppe Cosplayer ist ebenfalls mit der von der Partie. Mit dabei natürlich Chamäleon Maul Cosplay, dessen aktuell wohl populärste Verkörperung die des Geralt von Riva und die des (männlichen) V ist.

Aber überzeugt euch am besten selbst von diesem überaus gelungenem Teaser:

Wir freuen uns sehr auf mehr und halten euch natürlich auf dem Laufenden.


Cyberpunk 2077: ESRB-Rating enthüllt neue Gameplay-Details

geschrieben von Rakthul am 07.05.2020, 12:37 Uhr

https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/CP_ESRB.png

Neben der Alterseinstufung Brasiliens hat jetzt auch das ESRB (Entertainment Software Rating Board) sein Rating zu Cyberpunk 2077 veröffentlicht.
Neben dem empfohlenen Alter ("Mature" 17+) verrät die Bewertung auch ein paar neue Details zum Gameplay. Hier die Übersetzung der Zusammenfassung aus dem Englischen:

Dies ist ein First-Person RPG/Shooter, in dem die Spieler die Rolle eines Söldners namens V übernehmen, der versucht, sich durch die offene Welt von Night City zu kämpfen. Spieler können futuristische Orte erkunden, mit Bürgern interagieren, Missionen durchführen und sich auf Kämpfe einlassen, um verschiedene Ziele innerhalb einer Handlung zu erreichen. Charaktere verwenden Handfeuerwaffen, Maschinengewehre, Gewehre und Sprengstoff während hektischer Feuergefechte mit Menschen und kybernetisch verbesserten Feinden; Spieler können auch Nahkampfwaffen (z. B. am Handgelenk montierte Klingen, verbesserte Gliedmaßen) verwenden, um Feinde zu erstechen und sie in einigen Fällen zu zerstückeln. Der Kampf ist hektisch, mit häufigen Schüssen, Schmerzensschreien, Explosionen und Blutspritzer-Effekten. Einige Orte zeigen verstümmelte Leichen mit offenen Brusthöhlen und/oder freiliegenden Organen/Eingeweiden. Während einer Quest unterstützen die Spieler einen Charakter, indem sie Nägel durch seine Hände und Füße hämmern; schreiende Geräusche und Bluteffekte begleiten die Szene. Das Spiel enthält Nacktheit und sexuelles Material: Spieler können ein Geschlecht auswählen und ihren Charakter anpassen; die Anpassung kann Darstellungen von Brüsten, Gesäß und Genitalien sowie verschiedene Größen und Kombinationen von Genitalien umfassen. Spieler können auf Ereignisse stoßen, bei denen sie die Möglichkeit haben, sich mit anderen Hauptfiguren oder Prostituierten sexuell zu betätigen - diese kurzen Sexszenen (aus der Ego-Perspektive) zeigen teilweise nackte Charaktere, die andeutungsweise stöhnen, während sie verschieden Stellungen einnehmen. Einige Szenen enthalten kurze Darstellungen von Stoßbewegungen; andere Szenen zeigen den Kopf eines Charakters, der sich in Richtung des Schrittes eines Partners bewegt. Das Spiel enthält häufige Darstellungen und Verweise auf fiktive Drogen, einschließlich Charaktere, die Puffs/Hits von einem zustandsverändernden Inhalator/Stimulans erhalten; eine animierte Plakatwerbung zeigt einen Mann, der Speed schnupft. Bei einigen Sequenzen kann der Spieler wiederholt alkoholische Getränke trinken, bis der Bildschirm verzerrt ist; der Charakter des Spielers kann auch betrunken Autos fahren. Die Wörter "f**k" und "c*nt" erscheinen im Dialog.

Der Hinweis "In-Game Purchases", der neben der Alterseinstufung und der Zusammenfassung ebenfalls zu finden ist, bezieht sich jedoch auf die angekündigten Erweiterungen/DLCs. Ingame-Käufe oder Microtransaktionen hat CD Projekt Red bereits mehrfach ausgeschlossen.


Cyberpunk 2077: "Night City Wire" für den 11. Juni angekündigt

geschrieben von Rakthul am 06.05.2020, 11:46 Uhr

https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/NightCityWire_s.png

CD Projekt Red hat ein neues Event names Night City Wire angekündigt, welches am 11. Juni beginnen wird. Dieses wird im Rahmen des Summer Game Fest stattfinden, das ein Ersatz-Event für die abgesagte E3 2020 ist. Unter anderem wird dort Microsoft heute abend erste Gameplay-Eindrücke der neuen X-Box präsentieren.

Was wir genau im Night City Wire zu sehen bekommen, ist nicht bekannt. Der Tweet besteht einzig aus den Worten "GET READY", flankiert von einem Fernseher-Symbol. Das lässt vermuten, dass wir an diesem Datum eine Art Live-Übertragung mit neuen Details zu Cyberpunk 2077 zu sehen bekommen werden. Vielleicht gibt's ja auch einen neuen Trailer oder Gameplay, wer weiß?

Da das Spiel inhaltlich bereits fertiggestellt ist, können wir davon ausgehen, dass das Marketing ab diesem Datum in die heiße Phase geht und uns einiges an neuen Inhalten präsentiert wird.


Cyberpunk 2077: Was uns Brasiliens Alterseinstufung über die Spielinhalte verrät

geschrieben von foobar am 28.04.2020, 19:20 Uhr

https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/cp_2077_e3_2018_22_s.jpg

Wie wir im März berichteten, wurde Cyberpunk bei der europäischen PEGI und der amerikanischen ERSB zur Altersfreigabe eingereicht. Aber natürlich soll das Spiel auch noch in anderen Ländern der Welt erscheinen, die ebenfalls ihre jeweiligen Prüfgremien haben, um der vermeintlichen oder realen Verrohung der Sitten entgegen zu wirken und für die Aufrechterhaltung der historisch gewachsenen, regional teilweise unterschiedlichen und rational nicht immer zu rechtfertigenden Moralvorstellungen einzutreten.

Ein solcher Fall ist Brasilien. Anders als bei uns prüft dort keine halbstaatliche Selbstkontrolle der Medienwirtschaft, sondern das Justizministerium – also die Regierung direkt – vor welchen Dingen man die Jugend beschützen müsse. Der Prüfbericht des Spiels mit einer Beschreibung der Inhalte, die letztlich zur Einstufung: „Nicht empfohlen für Kinder unter 18 Jahren” geführt haben, hat nun seinen Weg in die Weiten des Internets gefunden. Die nach Schweregrad aufsteigend sortierte Liste lautet (Übersetzung aus dem englischen von uns):

  • Waffen ohne Gewaltanwendung (jeder)
  • Moderate oder angedeutete Nutzung legaler Drogen (jeder)
  • Waffen mit Gewaltanwendung (10+)
  • Gesetzesverstöße ohne Gewaltanwendung (10+)
  • Beschreibung des Konsums legaler Drogen (10+)
  • Abwertende Sprache (10+)
  • Verbale Aggression (12+)
  • Gewalttätige Akte (12+)
  • Sexuelle Befriedigung (12+)
  • Konsum legaler Drogen (12+)
  • Beschreibung von Gewalt (12+)
  • Darstellung von Gefahren (12+)
  • Darstellung von Leichen (12+)
  • Körperliche Verletzungen (12+)
  • Kraftausdrücke (12+)
  • Sexuelle Sprache (12+)
  • Blut (12+)
  • Beschreibung des Konsums illegaler Drogen oder Handel damit (14+)
  • Sexualisierung (14+)
  • Sexuelle Ausbeutung (14+)
  • Absichtlicher Tod (14+)
  • Nacktheit (14+)
  • Prostitution (14+)
  • Sexuelle Beziehungen (14+)
  • Konsum illegaler Drogen (16+)
  • Verstümmelung (16+)
  • Intensive sexuelle Beziehungen (16+)
  • Selbstmord (16+)
  • Grausamkeit (18+)

In den Klammern ist angegeben, was für den vorstehenden Inhalt die passende Altersfreigabe sein solle. Unter der Liste findet sich noch der Vermerk, dass es keine mildernden Umstände gäbe und der Konsum illegaler Drogen sowie die intensiven sexuellen Beziehungen durch die Gestaltung der jeweiligen Szene verschärft werde.

Natürlich muss man bei solchen inoffiziellen Leaks grundsätzlich vorsichtig sein, da Fälschungen immer möglich sind und insbesondere im Zusammenhang mit Cyberpunk 2077 bereits mehrere Enten die Runde machten (siehe z.B. auch hier). Laut den Berichten im Netz stammt das Dokument direkt von der Webseite des brasilianischen Justizministeriums, wurde dort aber inzwischen wieder entfernt, so dass wir diese Behauptung nicht selbst überprüfen können. Wie u.a. die GameStar argumentiert, könne man den Twitter-Post von Lead Quest Designer Paweł Sasko aber als indirekte Bestätigung auffassen. Dieser schreibt: „Seid ihr überrascht? Wir machen keinen Scheiß!

Und der Tenor der Liste kommt wirklich nicht überraschend. Vermutlich hat niemand, der sich im Vorfeld auch nur minimal über das Spiel informiert hat, einen Ponyhof mit rosa Plüschwolken und Bäumen aus Zuckerwatte erwartet.

Die Frage ist nun, was die Einstufung in Brasilien für die Freigabe in anderen Märkten und insbesondere natürlich hier bei uns in Deutschland bedeuten kann. Eine definitive Antwort müssen wir euch schuldig bleiben. Natürlich ist die deutsche USK nicht an die Einschätzungen der brasilianischen Prüfer gebunden. Wie wird bereits in der eingangs verlinkten Meldung schrieben, stört sich die USK bevorzugt an Themen wie Gewalt, während sexuelle Inhalte oft als nicht soooo kritisch eingestuft werden. Die in der Liste angesprochene Grausamkeit könnte also bei uns als Gewaltverherrlichung ebenfalls zu einer höheren Einstufung führen.

Aber natürlich wissen wir nicht, was genau die Prüfer in Brasilien nun so grausam finden und welche Distanzierungsmöglichkeiten dem Spieler geboten werden. Beispielsweise dürfte es einen Unterschied machen, ob das Spiel – sagen wir mal – Folter nur zeigt, aber im Kontext kritisch darstellt (etwas, das nur „die Bösen” machen) oder ob der Spieler selbst andere foltern muss.

Spekulieren ließe sich ferner, dass die aktuelle Rechtsaußen-Regierung in Brasilien vermutlich nicht das liberalste Justizministerium der Welt haben wird. Schließlich warb Jair Bolsonaro ja im Wahlkampf 2018 unter anderem damit, für „traditionelle Familienwerte“ zu stehen. Momentan steht er allerdings wegen seiner Handhabung der Coronakrise in der Kritik und der Oberste Gerichtshof des Landes hat Untersuchungen wegen Korruption und Strafvereitelung gegen ihn autorisiert. Gegen seine beiden Söhne wird unterdessen wegen Veruntreuung ermittelt. Würde ein Computerspiel wie Cyberpunk 2077 vor dieser harten innenpolitischen Realität unter dem Radar der Machthaber fliegen, oder wäre es willkommene Gelegenheit für die Regierung, Stärke und moralische Integrität gegenüber korrumpierenden auswärtigen Einflüssen zu zeigen, indem man das Spiel härter als nötig bewertet?

Letztlich können wir nur abwarten. Realistisch betrachtet läuft es wohl in Deutschland auf 16 oder 18 Jahre hinaus, eine Freigabe ab 12 Jahren erscheint eher unwahrscheinlich.


Cyberpunk 2077: Styling für die Ohren + Animals ge-red-tet + Publisher CDP in der Insolvenz

geschrieben von Blaublut am 22.04.2020, 23:47 Uhr

https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/CP2077MaleV.jpg

Steelseries haben in Zusammenarbeit mit CD Projekt Red mehrere Headsets angekündigt, die im passenden Cyberpunk 2077 - Look daherkommen. Da wäre zum einen die Netrunner Edition, welche durch das Gelb-Blau etwas poppiger ausfällt und mit den Schaltkreisapplikationen den Hacking- und technikaffinen Punk anspricht, während die Johnny Silverhand Edition eher dunkel gehalten ist, mit dem Samurai-Dämon auf der einen Seite und dem "No Future" auf der anderen, und damit eine mehr pessimistischere Grundhaltung an die Dystopie bedient.

Die Headsets laufen unter der Bezeichnung Arctis 1 und enthalten Technologie der bereits auf dem Markt erhältlichen Arctis 7 - Serie von Steelseries. Neben dem PC, der Xbox One und der PS4, lassen sich die Headsets auch per USB-C-Dongle mit der Nintendo Switch oder einem Android-Smartphone verbinden. Das Mikrofon ist abnehmbar, sodass sich die Headsets auch ganz simpel als Kopfhörer eignen.

Daneben wird es noch so genannte Pro Booster Packs geben, welche den Arctis-Headsets einen anderen Look verleihen. So wird man zum Corpo, indem man sich für den Großkonzern seiner Wahl (Kang Tao, Arasaka oder Militech) entscheidet.

https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/arctis1cyberpunk2007.jpg

In unsere Hardware-Galerie haben wir mehrere Bilder der Peripherie hochgeladen, damit euch auch nicht das noch so kleinste Detail entgeht. Vorbestellen könnt ihr die Headsets hierzulande aktuell noch nicht (Stand: 22.04.2020), die Produktseiten von Amazon vertrösten mit einem "Derzeit nicht verfügbar", was sich aber in den nächsten Tagen ändern sollte. Dann wissen wir auch, was der substanziell-stylische Ohrschmuck kosten soll.

Bis dahin kann man sich ja mal wieder eine Pizza bestellen. Oder zwei. Oder doch drei!? Vorbild dafür ist die Animal-Gang, welche aus ihrer Vorliebe für die leckeren Teigfladen keinen Hehl machen. Wir konnten bereits einen ersten Eindruck der selbst ernannten "Tiere" gewinnen, was man über die bisher durch CDPR auf Twitter vorgestellten Gangs, namentlich The Mox und 6th Street, nicht behaupten kann.

Im Deep Dive Video von 2019 wurden uns die Animals etwas näher gebracht. Dabei will man ihnen doch am liebsten nicht zu nah auf die Pelle rücken, zeugt ihre Statur doch von einer hinreichenden Vorliebe für Hanteln und andere Kraftgeräte. Doch wie in der Realität, gilt auch in Night City: Nur mit Schweiß und Blut kommt man nicht an die XXL-Ausführung der Arnold Schwarzenegger Muckis. Die Animals haben, neben der Pizzavorliebe, noch ein zweites, weitaus schwerwiegenderes Laster: Sie konsumieren unentwegt eine Plörre namens Juice, welche ihnen zur Bodybuilder-Schönheit verhilft. Manch ein Animal trägt sogar einen Kanister auf dem Rücken, damit der Saft auch ja ohne Unterbrechung in den Körper fließen kann.

https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/animals.jpg

Ihre Anführerin ist ein Weibsbild namens Sasquatch, welche ihre "Tiere" an der Westgrenze von Pacifica im Rudel zusammen hält. Und auch wenn die Animals keinen Pfifferling auf den Einsatz von traditioneller Cyberware geben - und damit scheinbar aus dem vorherrschenden Cyberpunk-Raster fallen -, so gehören sie dank der Verwendung von Ultra-Testosteron und tierischen Ergänzungsmitteln (wie dem Juice), doch zu einer der aggressivsten und gefährlichsten Gangs in Night City - worauf sie auch verdammt stolz sind.

Den Stolz tragen sie dann auch mit breit geschwellter Brust umher, womit sie sich aber auch ein Feindbild erschaffen haben. In Pacifica sind das die Voodoo Boys, welche wir euch aber ein ander Mal vorstellen wollen. Wer nicht solange warten kann, dem sei noch einmal das Deep Dive Video empfohlen, in welchem die Voodoo Boys eine tragende Rollen spielen.

Eine tragende Rolle spielte bisher auch die Firma CDP in Polen, zumindest wenn es um den Vertrieb der Videospiele aus dem Hause CD Projekt Red ging. In der Überschrift haben wir es bereits vorweggenommen, jetzt möchten wir kurz etwas näher darauf eingehen.

CDP gehörte ursprünglich zu CD Projekt, und das schon seit dem Jahre 1994, als die Polen noch ausschließlich mit dem Vertrieb von Spielen ihre Brötchen verdienten und nicht mit der Entwicklung selbiger. Dadurch erklärt sich auch die Namensgleichheit (CDP klingt verdammt nach CDPR). Im Jahr 2014 spaltete sich CDP aber von CD Projekt ab und wurde unabhängig.

Was das ganze nun mit Cyberpunk 2077 zu tun hat? Ursprünglich sollte CDP als Publisher für den polnischen Markt fungieren. Bereits die Witcher-Reihe wurde dort von CDP vertrieben, weshalb alles für eine Fortführung der Geschäftsbeziehungen im Heimatland der Rebellen sprach. Doch es kam anders, als ursprünglich geplant: Schon länger hielt sich CDP gerade so über Wasser. Während Firmen wie Bandai Namco und Warner Bros - welche den Vertrieb außerhalb Polens übernehmen - sich erfolgreich auf internationalen Parkett tummeln, blieb CDP eine rein nationale Institution. Das jahrelange Hauswirtschaften wurde mit der Zeit zum Verlustgeschäft. Der Schlussstrich wurde nun mit der Verkündung der Insolvenz gesetzt, was bedeutet, dass sich CD Projekt Red nach einem neuen Vertriebspartner für Polen umschauen muss, sollten sie nicht vorhaben, CDP abermals ans interne Netzwerk anzuschließen und dem Konkurs damit ein Schnippchen zu schlagen.

Wir wollen nicht über die Gründe der Insolvenz spekulieren (Releaseverschiebung hier, Corona da), wünschen den "ehemaligen" Mitarbeitern an dieser Stelle stattdessen lieber alles Gute für die Zukunft und eine baldige Beschäftigungsfortführung - wo auch immer das sein mag. Sollte es Neuigkeiten zur Causa CDP geben, werden wir euch davon in Kenntnis setzen.


Cyberpunk 2077: UPDATE: Nun auch ganz offiziell - ORIGINAL: Limited Edition Xbox im Video vorgestellt

geschrieben von Blaublut am 20.04.2020, 23:00 Uhr

https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/xonekonsoleNEWnews.jpg

Update: Trailer lügen nicht: Microsoft hat die Katze nun auch ganz offiziell aus dem Sack gelassen. Im Juni 2020 erscheint die Xbox One X Cyberpunk 2077 Limited Edition (1TB) als Bundle mit einem Downloadcode zu CDPR's Next Big Thing. Der von uns bereits enthüllte Wireless Controller ist natürlich auch dabei. Da Bilder mehr als tausend Worte sagen, haben wir unsere Galerie mit feschen neuen Screenshots der Hardware erweitert. Wir kennen zwar noch nicht den Stichtag, an dem die Xbox erscheinen soll, noch was sie kosten wird, aber dafür kennen wir nun zumindest die bereitgestellte Menge: 45.000 Stück der Cyberpunk 2077 Limited Edition Xbox One X dürfen sich einen Besitzer suchen. Das sind die Eckdaten des Bundles:

• Xbox One X im Cyberpunk 2077-Design
• 1 TB interne Festplatte
• Samurai-Logo auf der Rückseite mit "No Future" als Glow in the Dark-Schriftzug und dem ikonischen "Where is Johnny?" plus Maelstrom-Gang-Tattoo
• Mit dem Laser eingravierte Beschriftungen
• Zusätzliche LED-Lichter am Gehäuse
• Benutzerdefinierte Platten an der Front (wie der Name schon sagt, möglicherweise austauschbar; Details noch unbekannt)
• Kabelloser Controller im Cyberpunk 2077-Look
• Download-Code für Cyberpunk 2077

Den Controller kann man einzeln z.B. bei Amazon vorbestellen. Für 69,99€ ist es schon ab dem 27. April soweit. Das war es aber noch (lange) nicht: Microsoft ist gewillt, euch noch mehr Eddies (Währung in Night City) aus der Tasche zu ziehen. Neben Konsole und Controller wurde noch der Cyberpunk 2077 Xbox Pro Charging Stand sowie die Seagate Game Drive (HDD) for Xbox: Cyberpunk 2077 Special Edition in 2TB und 5TB angekündigt. Ersterer ist ein farblich zur Konsole passender Ständer mit Ladefunktion, welcher dafür sorgt, dass eurem Controller nicht so schnell der Saft ausgeht. Aktuell kann man den Charging Stand nur online im amerikanischen Xbox-Store bestellen, der Preis beträgt 49,99$. Ob und wann er auch in Deutschland verfügbar sein wird, konnte oder wollte Microsoft noch nicht verraten.

Bei den Festplatten sieht es da schon besser aus. Diese erscheinen weltweit Anfang Juni und können auch schon vorbestellt werden. Die 2 TB Variante lässt sich unter anderem im Microsoft-Store vorbehalten und kostet 89,99$, während ihr die 5 TB Platte - zusätzlich zur 2TB HDD - für 149,99$ über Seagate ordern bzw. die angeschlossene Händlersuche bemühen dürft.

Original: Seit gestern dürfen wir uns an einer digitalen Schnitzeljagd beteiligen, an deren Ende doch tatsächlich die Enthüllung einer Limited Edition Xbox One X samt passenden Wireless Controller wartet. Wir hätten nicht so schnell damit gerechnet, aber auf Youtube findet sich bereits jetzt ein Trailer, der mit Style und Substance an die Cyberpunk 2077 Xbox X heranführt:

All die, die Interesse haben, können sich schon einmal an den vielen bezaubernden Details der Cyberpunk-Xbox ergötzen. Eines der Highlights: Die "Rückseite" der Konsole, auf welcher das allseits bekannte Samurai-Logo prangt und zusätzlich der Schriftzug "No Future", welcher - und das ist nicht nur ein Highlight, sondern auch das sprichwörtliche Lightlight - im Dunkeln leuchtet. Wir finden, dass sich die Xbox damit auch vorzüglich in einer Vitrine machen würde.

Erscheinen soll die Xbox X im Juni 2020. Angaben zum Preis oder der bereit stehenden Stückzahl können wir euch leider noch nicht liefern, wir gehen aber davon aus, dass die Limited Edition Xbox X nicht um ein vielfaches teurer sein wird, als eine Standard Xbox X. Wenn man das Video richtig deutet, kann man sogar davon ausgehen, dass ein Downloadcode für die Xbox One Version von Cyberpunk 2077 im Bundle enthalten sein wird. Sobald zu all dem verlässliche Infos vorliegen, werden wir euch zeitnah unterrichten, damit ihr auch die Gelegenheit habt, eine der Konsolen zu ergattern. Denn eines kann man jetzt schon sagen: Sie wird schneller ausverkauft sein, als Johnny Silverhand auf seiner Gitarre Never Fade Away spielen kann.

Ihr wollt wissen, wie wir, und mit uns Millionen (übertrieben!) Fans auf das Video gestoßen sind? Dazu müssen wir auf die News von gestern verweisen. Denn neben dem Leak der Xbox und des Controllers, hatten wir euch auch auf eine PR-Seite des fiktiven Megakonzerns Arasaka hingewiesen. (Klickt hier!) Seit heute kann man weitere Befehle in die Konsole der Website eingeben. Diese lauten wie folgt:

Passphrase 5: Necessity over style. Style over substance. Substance over style. Style and substance.
Passphrase 6: It's time to rise up and take this city, Choombas.
Passphrase 7: You have the code. Destroy the system. NC570442

Viel kryptisches Cyberpunk-Zeug erwartet euch, aber auch ein kurzes Audiofile, welches jedoch im ersten Moment mehr Fragen aufwirft, als das es Antworten liefert. Gibt man jedoch die letzte Passphrase (You have the code. Destroy the system. NC570442) ein, kommt es zu einem Shutdown der Seite, und wir werden zum oben bereits verlinkten Video geführt.

Nachdem die Xbox somit bereits "offiziell" enthüllt wurde, gehen wir davon aus, dass ab Montag, den 20. April, die Limited Edtion von Microsofts Current Gen Konsole vorbestellt werden kann. Ob wir richtig liegen, das erfahren wir dann schon in Kürze.


Cyberpunk 2077: Xbox-One-Controller spielt sich verfrüht in eure Hände

geschrieben von Blaublut am 16.04.2020, 23:46 Uhr

https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/xonecontrollerheader.jpg

Im kanadischen Amazon-Store wurde heute ein Xbox-One-Controller im Cyberpunk 2077-Design geleakt. Warum geleakt? Bisher sind die Kanadier die einzigen, die den Controller anbieten bzw. angeboten haben, und wie es ausschaut, beabsichtigt Microsoft selbst eine große Enthüllung des Eingabegeräts in den nächsten Tagen.

Auf Twitter postete der offizielle Xbox-Kanal ein kryptisches Video, welches eine URL enthält, die wiederum auf eine, erst vor wenigen Tagen registrierte Website führt. Nach Eingabe der korrekten Login-Daten steht schnell fest: Die Seite hat einen klaren Bezug zur Megacorporation Arasaka (siehe dazu auch unseren Bericht aus der World of Cyberpunk). Für alle Interessierten haben wir nachfolgend einmal alle Daten und Befehle aufgeführt, mit denen ihr problemlos durch die Seite navigieren könnt.

Username: C0r0nad0
Password:
A4G@B3CBi$QKBgQC_GJQgsxtxsHmX-24AvS%3XhXkV!P6r*UYvaB/Pg-
GL7tn7qcg7fb4Gen7f333s8gJ+/DeQV5HWn3AY7D/Rn^8TP5ar
Passphrase 1: Plug in and take over
Passphrase 2: wake up SAMURAI the City burns when eyes are open
Q1 - Passphrase 3: MalonevHernandez
Q2 - Passphrase 4: Petrochem
Passphrase 5: Necessity over style. Style over substance. Substance over style. Style and substance.
Passphrase 6: It's time to rise up and take this city, Choombas
Passphrase 7: You have the code. Destroy the system. NC570442

Doch seit gewarnt: Mehr als ein paar unklare Botschaften bekommt ihr derzeit nicht geboten. Aber es ist dennoch bemerkenswert, wie selbst eine rein zu Werbezwecken gedachte "PR"-Seite ins Detail geht, sei es beim Usernamen (C0r0nad0 bzw. Coronado (City) = der ursprüngliche Name von Night City), bis zur Nennung der Namen der Band Samurai oder dem des Chemieunternehmens Petrochem, die allesamt Schlüsselrollen im Cyberpunk-Universum bekleiden.

Das war es jedoch noch nicht für heute: Auch die offizielle Xbox-Website spinnt seit wenigen Stunden verrückt, wird doch beim Besuch dieser angedeutet, dass sich die Voodoo Boys (eine der Gangs in Cyberpunk 2077) in die Seite gehackt haben. (Anm.: Dieser "Hack" taucht wohl nicht immer auf und ist nicht ohne weiteres reproduzierbar.)

Wer genau hinschaut, erkennt innerhalb eines Frames die Silhouette eines Controllers und einer hochkant stehenden Konsole. Durch den Leak im Amazon-Store gehen wir deshalb davon aus, dass dies alles Teil einer Werbung für den exklusiven Cyberpunk 2077-Xbox-One-Controller ist, der schon bald offiziell enthüllt werden soll.

Die Produktseite von Amazon ist - Stand jetzt - nicht mehr erreichbar, erscheinen soll der Controller aber schon am 04. Mai 2020. Als Inspiration für das Design gilt wohl Rockerboy Johnny Silverhand. Wie ihr auf den Bildern unschwer erkennen könnt, repräsentiert die eine Seite des Controllers Arasaka, während die andere die Worte No Future zum Menetekel erhebt. Kleine Details, wie Abnutzungserscheinungen und feine Farbunterschiede, runden den durchweg positiven Ersteindruck ab.

Aber halt! Habt ihr nicht eben auch was von einer Konsole gelesen? Ganz genau: Ein weiterer Leak befasst sich mit einer speziellen Xbox-One-X-Sonderedition im Cyberpunk 2077-Design. Von dieser gibt es via Twitter bisher nur einen Screenshot der Verpackung, die aber eben auch schon das Design der Konsole vorweg nimmt.


https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/xonekonsolenews_s.jpg

Was ist jetzt an der ganzen Sache dran? Wir glauben, dass Amazon etwas verfrüht vorgeprescht ist und uns schon in wenigen Tagen eine Ankündigung des Controllers sowie der Konsole erwartet. Laut Microsoft soll man in genau vier Tagen nochmals die Xbox-Seite besuchen, weshalb wir uns Montag, den 20.04., schon einmal dick im Kalender anstreichen dürfen.

Bilder zum Controller findet ihr in unser Galerie. Wir würden aber auch gerne eure Meinung hören: Wie findet ihr Konsole und Controller? Schreibt es uns ins Forum.


Cyberpunk 2077: Night Citys Nilfgaard - Das ist Arasaka

geschrieben von Blaublut am 15.04.2020, 23:51 Uhr

https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/ArasakaNewsHeader.jpg

"Die schlechte Nachricht: Es ist Arasaka."

Wahre Worte, die Thompson an Johnny Silverhand richtet. Und der darauf folgende Ausspruch passt dann auch wie die Faust aufs Auge: "Scheiße."

Ja, mit Arasaka möchte man ungern Kirschen essen, ob man jetzt ein kleiner Söldner mit überbordenden Ambitionen ist ("bald, V, bald"), oder ein großes Unternehmen mit Kontakten bis hoch in die obersten Regierungskreise. Manch einer versuchte es dann doch, unterlag oder triumphierte, aber richtete grundsätzlich doch mehr Schaden an, als sich selbst der kreativste Braindance-User in der verrücktesten aller Visionen ausmalen könnte.

Wir zeichnen den Weg eines der Schlüsselcharaktere im Cyberpunk-Universum nach und geben euch einen kurzen Überblick über den Arasaka Konzern, von den Anfängen bis in die Neuzeit. Dies stellt nur den Auftakt zu einer Reihe von Beschreibungen und Artikeln über die World of Cyberpunk 2077 dar. Sobald CDPR uns den Knochen zuschmeißt, werden wir uns darauf stürzen, um euch bis zum Release mit allem Wichtigen zu versorgen, was es zu Cyberpunk 2077 zu wissen gilt.


> Die Konzerne: Arasaka <


Cyberpunk 2077: Die Schlange trägt Krone und God save America - Das sind 6th Street

geschrieben von Blaublut am 12.04.2020, 00:35 Uhr

https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/6thstreet.jpg

Am 20. August 2023 detonierte eine so genannte "Pocket-Nuke" in den oberen Etagen des Arasaka Towers in Night City. Die Folge: Mehrere tausend Menschen verloren ihr Leben, als vom Stadtzentrum nur mehr Schutt, und von den Menschen selbst nur noch Asche übrig blieb.

Ob diese Typen was damit zu tun hatten?

Unterstellungen werden sie gewöhnt sein, waren sie es doch, die mit in der ersten Reihe standen, als das Pulverfass Night City schon bedenklich am dampfen war. Gegründet wurde die "6th Street"-Gang von Veteranen des 4. Konzernkrieges (richtig: 4th Corporate War). Diese hatten die Hilflosigkeit des NCPD (Night City Police Department) satt und packten die Dinge lieber auf ihre Weise an. Dies taten sie, indem sie sich selbstständig um den Schutz der hiesigen Vista del Rey - Gemeinde kümmerten.

Doch der Krieg ist lange vorbei, und die meisten der "Alten" werden wohl bereits über die Klinge gesprungen bzw. gestolpert sein. Und die wenigen, die die Zeit überdauert haben - gesunder Ernährung (Kibble-Deluxe, wer's glaubt), teurer Cyberimplantate oder einem neuen Sleeve sei Dank -, haben wohl kein Mitspracherecht mehr. Die "6th Street"-Gang der Neuzeit nimmt es mit den Gesetzen nicht mehr so genau und bringt "ihre eigene Art von Gerechtigkeit" auf die Straße - äußerst fragwürdig, auf Eigennutz ausgelegt, und, wie man am Ganglogo unschwer erkennen kann, mit Gevatter Tod im Anschlag.

Ein wenig Philosophie: Die Schlange vertrieb Adam und Eva aus dem Paradies. Wenn nun Night City das Paradies für die Menschen ist, was ist wohl die Intention der "neuen patriotischen (oder nationalistischen?) Cyberschlange", die sich 6th Street nennt!? Vielleicht ist die namensgebende sechste Straße aber auch der Garten Eden für die "modernen Veteranen", die neue Weltordnung, die aus dem Schutt und der Asche auferstanden ist!?

Wer spielt wohl Gott, wenn sich der wahre Gott, mit der Explosion der Atombombe anno 2023, in Rauch aufgelöst hat? Und wer kann zweifelsfrei behaupten, dass immer nur ein Phönix aufsteigt, wenn schon die alten Perser wussten, dass sich auch eine Schlange verdammt lang machen kann? Ob die Bewohner Night Citys ihre Köpfe nicht bloß aus Angst und Furcht geduckt halten? Wie bereits gesagt: Die Schlange trägt Krone und God save America.


Cyberpunk 2077: Was den Releasetermin gefährden könnte

geschrieben von Rakthul am 10.04.2020, 13:36 Uhr


https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/cp_2077_e3_2019_42.jpg

Wie gamesindustry.biz berichtet, soll sich Cyberpunk 2077 bereits in einem "kompletten Zustand" befinden. Momentan wird vor allem am Polishing, Bugfixing, dem Day-0-Patch und der Zertifizierung gearbeitet. Diese Arbeiten verlaufen wie gewohnt ("business as usual") gut.

Das einzige, was durch COVID-19 etwas ins Stocken geriet, ist die Lokalisierung des Spiels in andere Sprachen, da momentan die meisten Aufnahmestudios geschlossen sind. Da jedoch der Großteil der Sprachaufnahmen bereits abgeschlossen wurde, ist man guter Dinge, den Releasetermin am 17. September diesen Jahres halten zu können. Eventuell noch fehlende Sprachdateien könnten im schlimmsten Fall im Rahmen eines Patches nachgereicht werden.

It's not something we identified as a major, major risk. But this is literally the only thing that's on our radar. Everything else we are either already past that hurdle so we're not really impacted by it, or things are progressing smoothly or business as usual.


Auch die Tatsache, dass andere Spiele durch die aktuelle Situation verschoben werden und dadurch im Release-Fenster von Cyberpunk 2077 landen könnten, bereitet den Entwicklern keine Sorgen. Solch eine Herausforderung würde gerne angenommen.

We're definitely not planning to move our dates because someone else is going to land in the window.
...
You're never launching in a time that's exclusive to you. There's no such thing. September has always been a competitive period of time and we've always been aware of that. If it becomes a tad bit more competitive, that's fine. We believe we're going to be launching with a title that's going to be a must-have title.

Außerdem dürfen wir uns auf wenigstens zwei Addons für Cyberpunk 2077 freuen. Laut videogameschronicle.com wird es mindestens so viel DLC wie bei "The Witcher 3" geben. Genaueres dazu wird vermutlich kurz vor Release bekannt gegeben.


Cyberpunk 2077: Die Gangs sind los - Night Citys Seven starten mit The Moxes

geschrieben von Blaublut am 09.04.2020, 17:29 Uhr

https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/nightcityseven.jpg

Lizzie Borden hat gelebt! Dieser einfache Satz wird zur unumstößlichen Feststellung, wenn man den Dingen nicht einfach ihren Lauf lässt und sich nicht bloß - vorausschauend - mit Cyberpunk 2077 auseinandersetzt. Denn es lebte im 19. Jahrhundert (und dem beginnenden 20. Jh.) tatsächlich eine Frau namens Lizzie Borden in den USA, die als vermeintliche Mörderin in die Geschichtsbücher respektive Wikipedia Einzug hielt (siehe hier).

Was diese Lizzie mit der Cyberpunk Lizzie gemeinsam hat? Jetzt wird es paradox: Beide haben gelebt und sind doch bereits tot. Die historische Lizzie starb im Jahr 1927, wobei "unsere" Lizzie im Jahr 2077, und damit dem Jahr in dem wir Cyberpunks uns rein hypothetisch nun befinden, ebenfalls nicht mehr unter den Lebenden weilt. Ihr Vermächtnis jedoch schon.

https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/themoxes.jpg

Lizzie Borden war Besitzerin eines Stripclubs und eine Ex-Prostituierte. Im Jahr 2076, nach dem Tod von Elizabeth “Lizzie” Borden, gründeten "ihre" Mädels unter dem Namen "The Moxes" eine Gang in Night City. Wie ihre Chefin zu Lebzeiten, verschreiben sich die Moxes dem Schutz der Männer und Frauen, die im horizontalen Gewerbe ihrer Arbeit nachgehen. Denn schon Lizzie behandelte ihre Arbeiter fair und verteidigte sie vor gewalttätigen Klienten.

Viel mehr wissen wir noch nicht über die Moxes oder Lizzie Borden. Was wir wissen, wurde von CDPR in einer per Social Media auf Twitter neu aufgelegten Ankündigungsreihe präsentiert. In den nächsten Wochen und Monaten sollen weitere Gangs - wir nennen sie treffend die Night City Seven - vorgestellt werden, bevor wir dann pünktlich im September in die dunklen Abgründe der urbanen kalifornischen Millionenmetropole abtauchen können, wo Freundschaften und Feindschaften mit einer der Seven geschlossen werden können, und wo wir - hoffentlich - mehr über Charaktere wie Elizabeth “Lizzie” Borden erfahren dürfen.


CD PROJEKT RED: CDPR veranstaltet Case-Modding-Wettbewerb

geschrieben von foobar am 07.04.2020, 21:35 Uhr

https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/cp_2077_e3_2019_30.png

Wer in der Coronakrise zu Hause sitzt und nichts mit sich anzufangen weiß, für den hat CD Projekt Red nun vielleicht eine interessante Beschäftigungstherapie gefunden. Und zwar einen Wettbewerb zu der Frage, wer sein PC-Gehäuse am schönsten, kreativsten und cyberpunkigsten (ja, das ist ein Wort, der Duden hat nur keine Ahnung) umgestalten, neudeutsch modden kann.

Geld, bei vielen im Moment ein knappes Gut, kostet euch das übrigens erstmal nicht, denn es geht nur um das Design an sich. Wirklich bauen müsst ihr eure Vorschläge also nicht. Das machen dann, solltet ihr in die engere Auswahl kommen, von CDPR bestellte Profis für euch. Zu gewinnen gibt es unter anderem Gaming-Ausrüstung von Alienware und NVidia.

Die genauen Teilnahmebedingungen findet ihr auf der verlinkten Webseite. Diese solltet ihr gut studieren, da der Publisher gewisse Vorgaben macht. Zum Beispiel muss das Design auch umsetzbar sein. Einsendeschluss ist der 17.05.2020, 15:00 Uhr MESZ.


World of Cyberpunk: Coranavirus: Entwickler in Heimarbeit

geschrieben von foobar am 16.03.2020, 20:58 Uhr

https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/cp_2077_e3_2019_27.png

Wenn uns COVID-19 eines lehrt, dann, dass entgegen früherer Beteuerungen der Chefetage das Meeting eben doch eine E-Mail hätte sein können und dass von Zuhause aus arbeiten eben doch möglich ist.

Und so hat nun auch CD Projekt Red seine Entwickler nach Hause geschickt, damit sie künftig von dort aus arbeiten können. Wie das polnische Studio auf Twitter verkündete, habe man in gerade mal einer Woche die nötigen Voraussetzungen dafür geschaffen, dass die Mitarbeiter künftig alle Arbeiten "remote" (also von Zuhause aus) durchführen können. Damit, so das Studio, habe den bestmöglichen gesundheitlichen Schutz für die Entwickler gewährleistet.

Die Erklärung schließt mit den Worten, den Releasetermin im September halten zu wollen.