Cyberpunk 2077: Kurzer Zwischenstand - Vier Trailer + Standard- und Collector's Edition + Spielen als Pazifist möglich + Partnerschaft mit NVIDIA

geschrieben von diego am 11.06.2019, 23:16 Uhr

https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/cp_2077_e3_2019_01_s.png

Die E3 ist noch nicht vorbei, aber CD PROJEKT RED hat schon wieder allen die Show gestohlen. Spätestens als Keanu "breathtaking" Reeves die Bühne betrat und den kurzen Gameplay-Teaser mit dem Veröffentlichungsdatum ankündigte, war es um die Zuschauer sowie die Netzgemeinde geschehen. Just dieser kurze Gameplay-Teaser ist nun auch endlich einzeln über YouTube verfügbar, sodass man ihn sich noch einmal ganz in Ruhe zu Gemüte führen kann – am besten natürlich direkt in unserer Video-Datenbank, in der ihr diese und alle anderen bislang veröffentlichten Videos zu Cyberpunk 2077 findet. Also schaut rein!

Damit hat CDPR zu dieser E3 bislang ganze vier Trailer zu Cyberpunk 2077 veröffentlicht, wovon zwei jedoch die Vorstellung der Collector's Edition bzw. der Standard Edition darstellen. Der dritte im Bunde ist der längere vorgerenderte Cinematic-Trailer und schließlich haben wir da natürlich noch den eingangs erwähnten kurzen Gameplay-Teaser, der mutmaßlich einen kurzen Ausschnitt dessen zeigt, was Pressevertreter hinter verschlossenen Türen von CDPR live vorgespielt bekommen.

Derzeit ist über Amazon.de nur noch die Collector's Edition für die Xbox One zu bekommen, da die CE-Versionen für den PC und die PlayStation 4 längst vergriffen sind. Wir haben jedoch nachgefragt und von CDPR die Bestätigung bekommen, dass weitere Collector's Editions bei "anderen Händlern" [Media Markt, Saturn und GameStop] folgen sollen (s. dazu auch diesen Tweet). Weiterhin wird es in den USA - entgegen des ursprünglichen Plans - nun doch auch physische Versionen für den PC geben (s. Tweet), nachdem der Aufschrei zunächst groß war, als CDPR verkündete die PC-Version nur digital verfügbar machen zu wollen.

CDPR verriet der PC Gamer außerdem, dass man Cyberpunk 2077 komplett durchspielen könne, ohne auch nur einen Gegner ums Eck bringen zu müssen, was natürlich alle Pazifisten unter uns freuen dürfte. Schließlich kann solch eine Möglichkeit die Herausforderung das Spiel zu beenden noch weiter steigern. Die Entscheidung dafür sei aufgrund von Fan-Feedback sowie Umfragekarten zur letztjährigen E3 getroffen worden - ursprünglich sollte es nur die tödliche Vorgehensweise geben. Dazu können wir nur sagen: Sehr gute Entscheidung!

In guter Videospieltradition werden Spieler nun die Möglichkeit haben hinter Gegner zu schleichen und sie entweder töten oder nur bewusstlos zu schlagen. Es wird auch die Möglichkeit geben die Umgebung miteinzubeziehen und so nahestehende Gegenstände für den eigenen Vorteil zu nutzen.

Außerdem gibt es zahlreiche Hacking-Fertigkeiten, mit denen eine heimliche, passivere Spielweise möglich ist. Wir können Kameras ausschalten, Viren in gegnerische Implantate hochladen, um sie aus der Ferne zu deaktivieren oder uns in Umgebungsobjekte hacken. Da nahezu alles mit einem Netzwerk verbunden ist, können wir uns beispielsweise in einen Getränkeautomaten einklinken, der dann Getränke ausgibt und damit Gegner ablenkt.

Auch setzt CDPR die Partnerschaft mit Grafikkartenhersteller NVIDIA fort, nachdem man ja bereits bei The Witcher 3: Wild Hunt auf besondere Effekte wie realistisches Haar und Fell durch NVIDIAs Hairworks zurückgegriffen hatte. Dieses Mal wird jedoch - das aktuell nur durch NVIDIAS RTX-Grafikkarten einigermaßen vernünftig nutzbare - (Echtzeit-)Ray Tracing in Cyberpunk 2077 Einzug halten, das für eine realistische Beleuchtung und Reflektionen sorgen soll (s. dazu auch die Tweets von NVIDIA und CDPR CD PROJEKT RED).

Quelle der Screenshots ist NVIDIA (s. unten):
https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/cp_2077_e3_2019_42.jpg https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/cp_2077_e3_2019_43.jpg


Systemmeldung
Es wurden keine Kommentare gefunden

Systemmeldung
Es ist dir nicht erlaubt Kommentare zu verfassen