Cyberpunk 2077: CD Projekt Red gesteht Crunch-Time ein

geschrieben von foobar am 17.01.2020, 16:21 Uhr

https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/cpred_s.jpg

Obwohl CDPR im Frühsommer letzten Jahres noch eine „No Crunch Policy” verkündet hatte, bei welcher Mitarbeiter nur auf freiwilliger Basis Überstunden leisten sollten, hat sich mit der erst kürzlich bekannt gegebenen Verschiebung des Releasedatums (wir berichteten) das Fressen offenbar mal wieder vor die Moral gestellt. Im einer FAQ-Sitzung gestand Michał Nowakowski, seines Zeichens Vorstandsmitglied und Senior Vice President für den Bereich Geschäftsentwicklung, ein, dass der berüchtigte Crunch wohl bis zu einem gewissen Maße unvermeidbar sei. Das Spiel sei bereits inhaltlich komplett und spielbar, aber es gäbe noch gewisse Dinge zu tun.

Auf die Frage nach der Ursache für die noch ausstehenden Probleme, teilte Adam Kiciński mit, dass es sich um keine fundamentalen technischen Probleme handele, sondern die Komplexität und Größe des Spiels dazu führe, dass eine Vielzahl kleiner Details zu beachten seien. Insofern ist dies vielleicht für die Mitarbeiter bei CDPR nicht besonders schön, mag Spieler aber vielleicht hoffnungsvoll auf die inhaltliche Komplexität des Spiels stimmen.


Systemmeldung
Es wurden keine Kommentare gefunden

Systemmeldung
Es ist dir nicht erlaubt Kommentare zu verfassen