Cyberpunk 2077: Cyberpunk zur Altersfreigabe eingereicht

geschrieben von foobar am 11.03.2020, 13:40 Uhr

https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/cp_2077_e3_2018_22_s.jpg

Wie CDPR auf Twitter verkündete, wurde das Spiel gestern bei den zuständigen Gremien (ESRB, PEGI und vermutlich auch der USK) eingereicht. Welche Altersfreigabe das Studio konkret anstrebt, geht aus der Meldung leider nicht hervor.

Traditionell stören sich ESRB und PEGI mehr an Themen wie Sex und Drogen, während sich die USK eher an Gewaltdarstellungen reibt. So kann ein gewaltfreies, aber mit Erotikelementen angereichertes Spiel in Deutschland durchaus ab 16 Jahren freigegeben werden, während es in den USA erst ab 17 oder 18 Jahren gespielt werden darf. Umgekehrt würden brutale Shooter ohne Nacktheit in Deutschland tendenziell eine höhere Einstufung als in den USA kriegen. Inwieweit sich aus diesen allgemeinen Trends dann eine Vorhersage für ein konkretes Spiel wie Cyberpunk 2077 ableiten lässt, ist aber immer fraglich.

Auf jeden Fall kann man aus der Einreichung folgern, dass das Spiel bereits weitgehend fertig sein dürfte und nur noch an Kleinigkeiten geschraubt werden wird. Denn sollte CDPR nach Erteilung der Freigabe nochmal größere, inhaltliche Änderungen vornehmen, müssten diese erneut zur Prüfung vorgelegt werden. Das alleine kostet bereits Zeit und Geld, aber sollte sich durch die neuen Inhalte die Freigabe ändern, müssen die ggf. bereits angefertigten Verpackungen und Werbematerialien aufwendig umgestaltet werden. Das tut sich natürlich kein Publisher an, wenn es nicht unbedingt sein muss.


Systemmeldung
Es wurden keine Kommentare gefunden

Systemmeldung
Es ist dir nicht erlaubt Kommentare zu verfassen