Cyberpunk 2077: Night City Wire Episode 4

geschrieben von Rakthul am 15.10.2020, 19:19 Uhr

https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/SportCars_s.jpg

In der vierten Episode des Night City Wire ging es hauptsächlich um Fahrzeuge. Jedes Auto, das man klauen oder kaufen kann, wird ein eigenes Design und eigene Fahreigenschaften haben. Es gibt verschiedene Typen von Fahrzeugen, die im ersten Trailer vorgestellt wurden:
* Economic: Das sind die Billigheimer unter den Autos; hier gibt es die verschiedensten Typen, die sich genau so fahren, wie sie aussehen: Schrottig
* Executive: Diese Luxuskategorie unter den Fahrzeugen dient vor allem zum Beeindrucken
* Heavy Duty: Mit diesen Lastern und Straßenpanzern braucht man keine Kurven fahren, wenn man in einer geraden Linie alles platt machen kann, was im Weg rumsteht
* Sport: Mit diesen Autos macht man genau das, was der Name schon suggeriert: Rennen fahren. Es wurde erwähnt, dass man diese hochmotorisierten Fahrzeuge tunen kann bzw. dass man Teile davon tauschen oder aufwerten kann. Bleibt abzuwarten, wie das im Spiel umgesetzt wird, da es früher einmal schon die Aussage gab, dass Fahrzeuge nicht anpassbar sein werden.
* Hypercars: Diese Fahrzeuge sind ob ihrer schweren Panzerung vor allem bei Konzernmitarbeitern beliebt. Unter anderem fällt auch der Aerondight (Witcher 3 lässt grüßen) in diese Kategorie.

https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/Hypercars_s.jpg

Im Interview mit Senior Vehicle Designer Paul Dalessi wurde erwähnt, dass jedes Fahrzeug ein eigenes Interieur haben wird. Auch wurde bestätigt, dass es mehrere Straßenrennen geben wird, sowohl in den Badlands als auch in Night City. Es soll wohl auch eine gute Idee sein, bei den Rennen eine gute Knarre dabei zu haben ("You never know what happens"). Man kann sein aktuelles Fahrzeug ähnlich wie Plötze in Witcher herbeirufen. Es kann auch auf dem nächsten Hausdach landen, daran wird aber noch gearbeitet ;)

Außerdem wird es noch ein ganz besonderes Auto geben, das in keine der oben genannten Kategorien fällt: Johnny Silverhands Porsche 911 aus dem Jahr 1977. Somit ist dieses Auto im Spiel genau 100 Jahre alt!

https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/Porsche911Silverhand.jpg

Auch wurde sehr großer Aufwand betrieben, um die ganzen Autos auch richtig gut klingen zu lassen. Es wurde von 40 verschiedenen Fahrzeugen der Ton in verschiedensten Fahrsituationen aufgenommen. Dabei wurden Mikrofone sowohl im Motorraum, am Auspuff und im Innenraum platziert, als auch Außenmikrofone verwendet. Hilfe hatte das Soundteam von professionellen Rennfahrern und einem Mechanikerteam, das für einen Rennstall arbeitet.

Zum Abschluss der Fahrzeugvorstellung kam noch Keanu Reeves zu Wort. Zusammen mit Arch Motorcycles, einem Hersteller von Custom-Bikes, wurde hier ebenfalls noch die Arbeit erläutert, die man ins Design und den Sound von Motorrädern gesteckt hat. Arch Motorräder werden außerdem im Spiel zu finden sein.

https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/ArchMotorbike_s.jpg

Alles in allem hat man den Eindruck, dass sich der ganze Aufwand wirklich gelohnt haben könnte. Was man in den Gameplay-Videos vom Fahverhalten gesehen hat, war schon um einiges besser als in vorherigen Trailern. Abschließend beurteilen lässt sich das natürlich erst im fertigen Spiel, aber ich glaube, das wird echt gut.


Des weiteren ging es in einem anderen Trailer noch um die verschiedenen Styles, die man im Spiel finden wird. Diese beeinflussen das Aussehen von Autos, Kleidung, Waffen, Implantaten und so weiter:
* Kitsch: Hier zählt vor allem das Aussehen
* Entropism: Hier kommt es vor allem darauf an, das etwas funktioniert. Aussehen ist hier zweitrangig; das findet man vor allem in ärmeren Gegenden
* Neomilitarism: Für reiche Leute, hier gilt das Motto "Substance over Style"
* Neokitsch: Erweitert den Neomilitarism um den Aspekt Style. Oft bei Celebrities zu finden gilt hier "Style and Substance"


Als nächstes wurde uns eine Zusammenfassung vom vorher übertragenen Cosplay-Finale präsentiert. Den Aufwand, den die Wettbewerber hier in Kostüme und MakeUp stecken, ist wirklich beeindruckend.


Eine gute Nachricht gibt es für alle, die das Spiel streamen wollen: auf Google Stadia wird Cyberpunk 2077 ebenfalls am 19. November verfügbar sein.


Zum Abschluss der Episode gab es dann noch den CGI-Werbefilm Welcome to the Diner zu sehen.


Systemmeldung
Es wurden keine Kommentare gefunden

Systemmeldung
Es ist dir nicht erlaubt Kommentare zu verfassen