Cyberpunk 2077: Night City Wire Episode 5

geschrieben von Rakthul am 19.11.2020, 19:40 Uhr

https://www.worldofcyberpunk.de/media/content/SilverhandRockerboy_s.jpg

Gerade eben wurde die fünfte und letzte Episode des Night City Wire ausgestrahlt.

Zuerst gab's einen Trailer, der Johnny Silverhand etwas genauer beleuchtet. Bekanntlich wird Silverhand ja von Keanu Reeves gespielt, der im folgenden Behind-The-Scenes Trailer einiges darüber zu berichten hat, wie man als Hollywood-Profi eine Person in einem Videospiel darstellt.
Im Gegensatz zum klassischen Film müssen hier die selben Dialoge unterschiedlich aufgenommen werden, um all die Möglichkeiten, die der Spieler letztendlich haben wird, auch abzudecken.
Das Thema "Motion-Capture" war für Keanu Reeves nicht neu; er kannte das Ganze schon aus der Produktion der Matrix-Trilogie. Der Unterschied vom Film zum Spiel ist, hier den Animatoren mit verschiedensten Motion-Captures einen Werkzeugkasten zur Verfügung zu stellen, mit dem die Figur des Johnny Silverhand dann im Spiel zum Leben erweckt werden kann.

Es folgte ein Interview mit English Adaption Director Borys Pugacz-Muraszkiewicz, der ein bisschen über die Zusammenarbeit mit Keanu Reeves erzählt. Aus seiner Sicht ist Johnny Silverhand im Spiel nicht nur ein Sidekick, sondern Co-Protagonist. Man wird sich als Spieler mit ihm zurechtfinden müssen, da V und Silverhand häufig zusammenarbeiten werden.

Als nächstes wurde das Thema Sound und Musik erläutert. Für die Komponisten ist die Musik und der Sound im Spiel mindestens genau so wichtig wie tolle Grafik; generell versucht man, den typischen 80er Cyberpunk Sound in die 90er zu transportieren. Man bedient sich hier aus den unterschiedlichsten Musikstilen (EBM, Punk, Pop, Rap, Synth, Wave, Rock, etc...) um Cyberpunk 2077 zu einem akustischen Highlight werden zu lassen.
Die unterschiedlichen Stadtteile von Night City haben alle ihren eigenen Sound, außerdem hat man versucht, nahezu jeder Quest einen Soundtrack zu geben.

Es wird auch unterschiedliche Radiostation geben, die man sich im Spiel anhören kann. Ingesamt wird es ca. 150 Titel geben, viele davon speziell für Cyberpunk komponiert.

Dann wurde uns abermals die JALI-Engine präsentiert. Dazu gibt es bereits ein sehr ausführliches Video (wir berichteten). Es wurde nochmals betont, dass 10 verschiedene Sprachen vertont wurden und mit dieser Engine die Gesichts- und vor allem Mund-Animationen sehr natürlich aussehen sollen. Vor allem braucht man nicht für jede Sprache eigene Animationen; die entsprechenden Animationen werden von der JALI-Engine berechnet.

In Cyberpunk 2077 wird es sogenannte "Ingame-Rewards" geben. Das heißt, man kann sich im Spiel z.B. eine tolle Lederjacke holen, wenn man sich mit Cyberpunk 2077 auf GOG registriert oder man bekommt ein Ingame-Witcher-T-Shirt, wenn man das Spiel besitzt. Mehr dazu wird bald bekannt gegeben; dann wird sich vermutlich auch genauer herausstellen, was von dem Ganzen zu halten ist.

Viele internationale Spiele-Magazine haben Cyberpunk 2077 bereits spielen können und dürfen nach der Ausstrahlung des Night City Wire auch ihre Previews veröffentlichen (also: jetzt). Es wird vermutlich die nächsten Tage einiges zu lesen geben.

Zum Abschluss dieser letzten Episode gab's dann nochmal einen Gameplay-Trailer, der sich gewaschen hat. Es wurde praktisch nochmal alles zusammengefasst, was bisher über das Spiel bekannt ist. Wer möglichst wenig über das Spiel erfahren möchte, sollte sich den Trailer keinesfalls ansehen, da relativ viele Spoiler enthalten sind. Alle anderen: viel Spaß!


Systemmeldung
Es wurden keine Kommentare gefunden

Systemmeldung
Es ist dir nicht erlaubt Kommentare zu verfassen